Wieviel kostet eine Babyausstattung?

Anzeige
(Foto: M Glasgow - flickr.com)



Die Zeit der Schwangerschaft ist für jedes Paar eine aufregende Zeit. Je näher der Entbindungstermin rückt, desto stärker wird der Nestbautrieb. Meist mit viel Spaß und Aufregung, durchstreifen die baldigen Eltern die Fachmärkte. Die Erstausstattung für das Baby ist wichtig, mit Hilfe dieser Sachen wird das Baby zu Hause Willkommen geheißen und durch die ersten Wochen in seinem Leben geführt.
Entgegen dem riesigen Angebot an Babykleidung, ist der tatsächliche Bedarf kleiner als erwartet.

Neugeborene machen vor allem eins. Sie schlafen. Um ihnen diese Zeit optimal zu versüßen, sollte für die Schlafenszeit alles vorhanden sein. Ein perfekter Schlafplatz für das Bab, besteht aus einem Bettchen oder einer Wiege. Eine passende Matratze sollte zusätzlich mit einem Nässeschutz ausgelegt werden. Experten raten von Bettwäsche ab. Eher sollte dem Baby zum schlafen, ein Schlafsack angezogen werden. Der Schlafsack hat den Vorteil, dass das Baby ihn nicht wegstrampeln kann. Des weiteren kann der Schlafsack nicht über das Gesicht gezogen werden.
Alternativ zu einem eigenen Bettchen, entscheiden sich viele Eltern für ein Beistellbett. Darin liegt das Baby sehr nah bei seinen Eltern und die nächtlichen Mahlzeiten sind bequem zu händeln.

Besonders viel Spaß macht das Aussuchen der kleinen Strampler. Um das Baby passend zu kleiden, sollten folgende Sachen im Kleiderschrank vorhanden sein:
- 5 Bodys
- 5 Strampler
- 5 Pullover
- 2 Strumpfhosen
- 2 Mützchen
- eine der Jahreszeit angepasste Jacke
Bereits in den letzten Wochen der Schwangerschaft, kann der Arzt bei den Ultraschalluntersuchungen abschätzen, ob es ein großes oder eher kleines Baby wird. Dementsprechend kann die Größe der Sachen gewählt werden. Im Regelfall ist die Größe 56 für Neugeborene passend.

Auch für die Ernährung des Neugeborenen muss einiges vorbereitet werden.
Neben Fläschchen und passenden Saugern, muss ein kleiner Vorrat Milchpulver gekauft werden.
Für die Stillmamis gehört eine Milchpumpe zur Grundausstattung. Ein elektrischer Flaschenwärmer erleichtert das temperieren der Babymahlzeiten.


Für unterwegs müssen zahlreiche Dinge angeschafft werden.


Angefangen bei dem Kinderwagen. Das Modell sollte den Ansprüchen gerecht werden. Vorher muss überlegt werden, ob der Wagen z.B. zum joggen geeignet sein muss, oder wie klein er sein muss, um in den Kofferraum zu passen.
Ebenfalls für unterwegs, muss eine Wickeltasche gekauft werden. Idealerweise sind die Taschen abwaschbar und bieten genügend Platz für Windeln, Fläschchen und Feuchttücher.
Für Reisen mit dem Auto muss das Baby in einer Babyschale gesichert werden. Bei dem Kauf ist unbedingt auf das TÜV Siegel zu achten.

Auch mit einem Neugeborenen muss der Alltag seinen Platz finden. Um das Baby nicht in Gefahr zu bringen, sollten im Voraus Ablagemöglichkeiten angeschafft werden.
Ein höhenverstellbarer Laufstall ist eine ideale Möglichkeit das Baby sicher abzulegen. Ebenso effektiv ist eine Krabbeldecke. Diese sollte ausreichend dick sein, um das Neugeborene vor dem kalten Boden zu schützen.
Eine Babywippe und eine Babytrage sind weitere Möglichkeiten den Eltern Freiheit zu geben. Die Anschaffung ist empfehlenswert, jedoch nicht zwingend.

Zur Pflege des Babys sollten folgende Dinge angeschafft werden:
- Windeln
- Wundschutzcreme
- Feuchttücher
- ausreichend Waschlappen und Handtücher
- Fieberthermometer für Babys mit flexibler Spitze
- Badewanne mit Babysitz
- Thermometer zum messen der Wassertemperatur
- Badehandtuch am Besten mit Kapuze

Je nach Qualität der Produkte sind mit Kosten zwischen 500Euro bis 1000Euro zu rechnen. Es lohnt sich frühzeitig Angebote zu suchen und zu nutzen. Besonders bei der Anschaffung der "großen" Dinge, wie zum Beispiel dem Kinderwagen, sind eventuelle Lieferzeiten einzuplanen.

(Quelle: Nicola Schwarz)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige