Alarmstufe 2: Feuer im Hochbunker in Hamm

Anzeige
Hamburg-Hamm: Im Hochbunker in der Straße Kreuzbrook musste die Feuerwehr Hamburg ein Feuer im vierten Stock löschen Foto: citynewstv.de
Hamburg: kreuzbrook 28 |

Schwieriger Zugang erschwerte die Löscharbeiten der Feuerwehr Hamburg

Hamm Am frühen Montagmorgen (19. Dezember) musste die Feuerwehr Hamburg gegen 3.13 Uhr in die Straße Kreuzbrook im Stadtteil Hamm ausrücken. Dort war im vierten Stock des Hockbunkers Feuer ausgebrochen. Da das Feuer im Musikraum schwer zu erreichen war und der Rauch kaum abzog, erhöhte der Zugführer die Alarmstufen auf „Feuer 2“.

Nachlöscharbeiten dauern an

Die Einsatzkräfte mussten mehrere Türen mit Trennschleifern gewaltsam öffnen, um den Brandherd zu erreichen. Dieser befand sich hinter einer Holzverkleidung im Musik-Probenraum und mussten entfernt werden. Die Feuerwehrtrupps trugen während des Einsatzes schweren Atemschutz. Wegen der massiven Rauchentwicklung wurden Be- und Entlüftungsgeräte eingesetzt. Die Nachlösch- und Entrauchungsarbeiten dauern noch an. Bei dem Brand wurden keine Menschen verletzt. Die Brandursache ist derzeit noch ungeklärt. (ngo)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige