Lagerhalle in Hamm brannte aus

Anzeige
Mit Hilfe von Hubrettungsfahrzeugen konnte die Feuerwehr an die Brandstellen heran Foto: City News TV
Hamburg: Sorbenstraße |

Feuerwehr Hamburg rettet elf Menschen aus Flammen

Hamm Eine Lagerhalle in der Sorbenstraße in Hamm-Süd hat in der Nacht zu Freitag die Feuerwehr und Anwohner in Atem gehalten. Wegen Rauchentwicklung sollten Fenster geschlossen bleiben. Die Flammen vernichteten nicht nur weite Teile der rund 70 mal 30 Meter großen Lagerhalle. Dramatisch war, dass sich in der Halle elf Menschen befanden, von denen niemand wusste. Offenbar hatten sie dort übernachtet. Spekuliert wird, ob es sich um illegale Einwanderer handelt oder Arbeiter aus Osteuropa, die sich dort eingerichtet hatten. Feuerwehrsprecher Werner Nölken: „Wir können nur sagen, dass wir sie aus der Halle gerettet haben.“ Woher sie kämen, was sie dort gemacht haben, müsse die Polizei klären. Der Besitzer der Halle hätte angegeben, nicht gewusst zu haben, dass sich dort Menschen aufhielten.


Brandursache ist noch unklar

Bei Eintreffen der Feuerwehr stand der mittlere Teil der Lagerhalle bereits voll in Brand. Meterhohe Flammen schlugen den Kräften entgegen. Mit einem Großaufgebot und massivem Löscheinsatz gelang es, die Flammen einzudämmen. Erst gegen Mittag waren die letzten Glutnester gelöscht. Die Geretteten kamen zunächst in einem Bus der Feuerwehr unter. Zur Brandursache konnten zunächst noch keine Angaben gemacht werden. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige