Bronzeguss

Wann? 12.05.2013

Wo? Gut Karlshöhe, Karlshöhe 60, 22175 Hamburg DE
Anzeige
Hamburg: Gut Karlshöhe |

Die wichtigsten Werkstattgeheimnisse des Bronzegusses können die Teilnehmer/innen im Rahmen des zweitägigen Kurses erfahren und ausprobieren.

Seit mehr als 4000 Jahren wird in Europa Bronze gegossen, wobei sich die angewandten Techniken bis heute kaum verändert haben. Welches die wichtigsten Werkstatt-Geheimnisse sind, können die Teilnehmer/innen im Rahmen des zweitägigen Kurses erfahren und ausprobieren.
Jeder kann nach eigenen Vorstellungen ein Wachsmodell herstellen, das von ihm eingeformt und über Nacht gebrannt wird. Hierbei können Formen für Schmuck, Geräte oder kleine Plastiken entstehen. Der zweite Tag beginnt mit dem Bau eines Grubenofens, in dem die Bronze unter Mithilfe aller Teilnehmer/innen aufgeschmolzen wird. Das Gießen der 1200°C heißen Legierung aus Kupfer und Zinn in die eigene Form wird von jedem selbst ausgeführt. Mit der Nachbearbeitung der Rohgüsse kann noch vor Ort begonnen werden.

Für Erwachsene und Jugendliche, Kinder ab 10 Jahren in Begleitung
Kosten: 100€ p.P. zzgl. Materialkosten nach Verbrauch (+/-50€)
Termin: 11.-12. Mai 2013
Anmeldung bis 3. Mai 2013 unter http://www.gut-karlshoehe.de/de/programm/terminkal...

Kontakt: ANU Hamburg e.V. - Geschäftsstelle
Telefon: 040 / 637 02 49 0
Telefax: 040 / 637 02 49 20
E-Mail: geschaeftsstelle@anu-hamburg.de
Internet: http://www.anu-hamburg.de

Referent: Thorsten Helmerking, AG Praktische Archäologie
Hinweis: Dies ist eine Kooperationsveranstaltung mit der VHS (VHS Hotline: 4284 1 4284)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige