Das passende Ehrenamt finden

Anzeige
Barbara Petersen (v.l.), Marianne Latzel und Inge Spresny vom Aktivoli Wandsbek Freiwilligenzentrum beraten gern rund um das Ehrenamt Foto: Grell
Hamburg: Karlshöhe 60D |

Aktivoli Freiwilligenzentrum in Hamburg-Wandsbek hilft bei der Suche

Von Karen Grell
Wandsbek
In ganz Hamburg gibt es viele Menschen, die freie Zeit zur Verfügung haben. Das liegt meist daran, dass am Ende der Berufstätigkeit plötzlich eine zeitliche Lücke entsteht, die dann gern wieder gefüllt werden soll. Doch auch Studenten, Arbeitssuchende oder nur Teilzeitbeschäftigte haben oft ein wenig Zeit übrig, die sie sinnvoll in die Gesellschaft einbringen wollen. Perfekt ist dann eine Aufgabe im Rahmen des Ehrenamtes, ohne das die Strukturen der Stadt nicht in allen Bereichen so gut funktionieren könnten. „Ehrenamtliche Aufgaben gibt es in allen Situationen des alltäglichen Lebens“, erklärt Barbara Petersen vom Freiwilligenzentrum Aktivoli in Wandsbek, die zusammen mit ihren Kolleginnen Marianne Latzel und Inge Spresny Beratung und Informationen rund um das Ehrenamt anbietet. Wichtig sei es vor allem, die passende Tätigkeit zu finden, die dann auch den eigenen Talenten entspreche und den Helfenden in seiner neuen Position als Unterstützer zufrieden stelle. Ob in der Seniorenarbeit, im Kindergarten oder bei Unterstützung von Menschen mit Migrationshintergrund – Ehrenamtliche werden in den unterschiedlichsten Institutionen gesucht und dringend gebraucht.

Es muss Spaß machen

Um das Ehrenamt auch mit dem passenden Helfer zu verkuppeln, braucht es gute Beratung und die gibt es im Bezirksamt Wandsbek bei Aktivoli immer dienstags nachmittags und mittwochs und donnerstags am Vormittag. Wer somit ein wenig Freizeit für die Allgemeinheit abgeben möchte und noch nicht genau weiß, in welchem Rahmen er tätig werden könnte, der hat die Möglichkeit sich bei den Mitarbeitern von Aktivoli beraten zu lassen. „Gemeinsam finden wir dann eine geeignete Aufgabe, die zu dem Helfer passt, ihn auslastet, aber auch nicht überfordert“, erklärt Marianne Latzel. Oft sei das auch eine ganz andere Tätigkeit, als zunächst erwartet. Die individuelle Information sei meist der Schlüssel zu der Aufgabe, die Spaß macht und eine neue Aufgabe in der Freizeit biete. „Das Ehrenamt ist viel mehr als nur eine Tätigkeit für die freie Zeit“, beschreibt Inge Spesny das freiwillige Helfen. „Es kommt von den Betroffenen auch immer ganz viel Dankbarkeit zurück.“

Freiwilligenzentrum Aktivoli in Wandsbek: Beratung im Bezirksamt Wandsbek, Schloßstraße 60 (Raum 300a). Di., 13-16 Uhr und Mi.+ Do.,10-13 Uhr. Telefon: 42 881-3031 und -3064
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige