Der Hummelsee

Anzeige
Wenn man auf der Glashütter Landstrasse in Richtung Norderstedt fährt, liegt auf der rechten Seite ein bewaldeter Hügel und unterhalb des Hügels befindet sich ein klarer See.

Dieser See heisst „Hummelssee“ und ist ein Naherholungsgebiet zwischen Hamburg Poppenbüttel / Hummelsbüttel und Norderstedt. Auf der eine Seite befindet sich die Harksheider Strasse und auf der anderen Seite die Glashütter Landstrasse.

Der sich im nördlichen Teil befindliche Berg ist der Müllberg, der von der Hamburger Müllabfuhr vor Jahren aufgeschüttet wurde. Nachdem es viele MVA gab, schloss man diese Mülldeponie, zäunte sie ein und liess sie über Jahre brach liegen.

Südlich des Berges war eine Senke, bis zu 9 Meter tief, die sich mit Regen- und Grundwasser füllte und somit zu einem versteckten Bade- und Angelsee wurde. Er hat eine Grösse von ca. 8 HA und ist Pachtgewässer.

Die Einfahrt zum Parkplatz in diesem Naherholungsgebiet befindet sich in der Glashütter Landstrasse gegenüber 195, kurz vor dem Glashütter Stieg.

Eine „Parkordnung“ besagt, was man darf und was nicht erlaubt ist. Der Müllberg liegt in der Einflugschneise zum Hamburger Flughafen und daher ist es verboten, dort Drachen steigen zu lassen.

Mit Erlaubnis der „Wasserbehörde“ darf man dort Modellboote fahren lassen. Mensch und Tier können sich hier richtig austoben.

Im Sommer, bei Sonnenschein und Wärme kommen aus der näheren Umgebung Menschen, die dort ihre Grillgeräte aufstellen und sich einen schönen Tag machen. Auf der grossen "Grillwiese" stehen Abfalltonnen, in die man seinen Müll entsorgen kann.

Leider gibt es auch hier viele Menschen, die sich sinnlos betrinken und ihre Flaschen auf und neben den Grünflächen zertrümmern. Das ist nicht nur schädlich für die Kinder, sondern auch für die Hunde, die sich ihre Pfoten aufschneiden können.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige