Ferien von der Stadt mitten in Hamburg

Wann? 03.12.2016

Wo? Karlshöhe 60D, Karlshöhe 60D, 22175 Hamburg DE
Anzeige
Ökologischer Adventsmarkt: Auf Gut Karlshöhe feiern auch die Schafe mit Archivfoto: wb
Hamburg: Karlshöhe 60D |

Das Umweltzentrum Gut Karlshöhe lädt wieder zum ökologischen Adventsmarkt ein

Von Ruth Heume
Bramfeld
Der Gedanke der Umweltbildung kam in den 1970er- und 1980er-Jahren auf: Kinder sollten möglichst früh einen verantwortungsbewussten Umgang mit der Umwelt und den natürlichen Ressourcen lernen. In dieser Zeit wurden Umweltschutzorganisationen wie der BUND und Greenpeace gegründet. Und auch in Bramfeld bewegte sich etwas: 1986 wurde der Trägerverein für das „Umweltzentrum Karlshöhe“ ins Leben gerufen. 1850 stand hier bereits ein Bauernhof auf der sogenannten „Bramfelder Höhe“, die dann in „Carlshöhe“ umbenannt wurde. 1919 erwarb der Hamburger Staat das Gut und baute es zu einer Lehranstalt für Geflügelwirtschaft aus. In den 1960er-Jahren wurde das Gebiet durch Wohnbebauung weiter eingegrenzt, so dass eine landwirtschaftliche Nutzung unrentabel wurde. Zuletzt als Reiterhof genutzt, verfiel Karlshöhe zunehmend. Senat und Bürgerschaft beschlossen die Sanierung des Gutshauses. 1989 konnte das Umweltzentrum Karlshöhe seine Pforten öffnen. Seitdem bietet es Bildung und Erlebnis für Groß und Klein. 20 Jahre später gab es noch einmal Geld von der Stadt Hamburg und der Bundesstiftung Umwelt. Es erfolgte ein umfangreicher Ausbau. Seit 2008 ist die Hamburger Klimaschutzstiftung Träger. 2011 erfolgte die Umbenennung in „Gut Karlshöhe“. Das Angebot ist heute äußerst vielfältig: Bildungsveranstaltungen für Kitas und Schulen, Ausstellungen zu Natur- und Klimaschutz und schließlich 9 Hektar Natur mitten in der Großstadt. Hier können Kinder Weiden, Streuobstwiesen und Wald erleben und freilebende Tiere treffen.

Ökologischer Adventsmarkt:


Am ersten Wochenende im Dezember findet auf Gut Karlshöhe wieder der beliebte Adventsmarkt mit Überraschungen für die ganze Familie statt. Der ganze Gutshof, Stall und Scheune sind dann festlich geschmückt. Eine Pferdekutsche zuckelt mit staunenden Kindern über das Gelände und rund 50 ausgewählte Aussteller bieten regionale, biologische und handgefertigte Artikel zum Verkauf an. Dazu gibt es stimmungsvolle Unterhaltung für die ganze Familie: Hexe Knickebein und zwei Live-Bands haben sich angesagt, Vincent Vegan kommt mit seinem Foodtruck und der Nikolaus darf natürlich auch nicht fehlen.

Ökologischer Adventsmarkt: 3. und 4. Dezember, 10 bis 18 Uhr, Gut Karlshöhe,
Eintritt 3 Euro, Kinder bis 15 Jahren frei
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige