Gefährlicher SAGA / GWG Spielplatz

Anzeige
Spielplatz mit Akazie im Hintergrund
Die GWG, die sich ja mit der SAGA zusammengeschlossen hatte, hat eine schöne Siedlung zwischen der Steilshooper Allee/Scheidingweg /Maimoorweg. Es gibt dort mittelprächtig gepflegte Rasenflächen und einen alten Baumbestand.

Zwischen den Häusern Steilshooper Allee 442 a-e und 444 a-e befindet sich ein abgespeckter Spielplatz bestehend aus zwei Schaukeln, zwei kleinen Sandkisten, einer Rutsche und Wackelpferde. Ab und zu wird der Spielplatz auch von den Bewohnern genutzt und noch ist nichts passiert.

Warum, was sollte denn passieren? Alle ein bis zwei Jahre wird das Spielgerät doch überprüft und der Möglichkeit nach repariert. Aber was ist mit der 50 – 60 Jahre alten Akazie, die auf dem Spielplatz steht? Sie spendet doch Schatten.

Sieht man sich die alte Akazie genauer an, so stellt man fest, dass Triebe aus dem Wurzelwerk wachsen und die Triebe sind nicht ungefährlich, denn sie haben bis zu 3 cm lange Stacheln, an denen sich die kleinen Kinder bösartige Verletzungen zuziehen können. (Siehe beigefügte Fotos)

Mehrfach hatte ich es der GWG Verwaltung mitgeteilt und nach einer geraumen Zeit kamen Gärtner und schnitten diese Triebe ab. Nur vergaßen sie die Triebe, die neben den Sandkisten wachsen und ebenfalls Stacheln haben, an dem sich die Kinder verletzen können.

Der agile Hausmeister hat nun Kenntnis und ich bin gespannt, wie lange es dauern wird, bis die stacheligen Triebe entfernt werden.

Das mit dem Entfernen der Triebe dauerte nicht lange und diese wurden schnell entfernt. Geht ja auch um Schadenersatz, wenn den Kleinen etwas passiert.

Schlimmer für die Anwohner ist, dass der Spielplatz nun bald mit moderneren Geräten ausgestattet werden soll. Klar, bei so vielen neuen Familien mit Migrationshintergrund. Denen kann man nichts Altes zumuten.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige