Karlshöher Gespräch: Fahrradstadt Hamburg - Mobilität neu gestalten

Wann? 27.04.2017 18:30 Uhr bis 27.04.2017 20:30 Uhr

Wo? Gut Karlshöhe, Karlshöhe 60, 22175 Hamburg DE
Anzeige
Hamburg: Gut Karlshöhe | Hamburg steht vor der Herausforderung, bei wachsendem Verkehrsaufkommen Mobilität und Lebensqualität in der Stadt neu zu denken und zu gestalten. Das Ziel einer Fahrradstadt Hamburg versucht diesen Anforderungen gerecht zu werden.
Zahlreiche Metropolen stehen vor der Herausforderung, das wachsende Verkehrsaufkommen zu steuern und gleichzeitig die Luftverschmutzung zu begrenzen. Es gilt, Mobilität und Lebensqualität in urbanen Räumen neu zu denken und zu gestalten. Das Ziel einer Fahrradstadt Hamburg versucht diesen Anforderungen gerecht zu werden. Der Fahrradverkehr wird zunehmend auf die Fahrbahnen verlegt und die Anzahl an Stellplätzen besonders vor U- und S-Bahnhaltestellen ausgebaut. Zugleich wird das erfolgreiche „Stadtrad“- Netz für Leihfahrräder ausgeweitet. Als gesundes und umweltfreundliches Verkehrsmittel wird Rad fahren in Hamburg immer beliebter.
Gleichzeitig gibt es Befürchtungen, die Förderung des Radverkehrs könnte über die Maßen zu Beeinträchtigungen des Berufs- und Warenverkehrs führen. Wie können diese Interessengegensätze in der Millionenmetropole und Hafenstadt Hamburg zukunftsorientiert gelöst werden?
Auf dem Podium: Martin Bill, verkehrspolitischer Sprecher der Grünen Bürgerschaftsfraktion, Kirsten Pfaue, Radverkehrskoordinatorin der Stadt Hamburg, Stefanie Miczka, Referentin für Verkehr beim ADFC Hamburg und Carsten Willms, Leiter Abteilung Technik und Verkehr beim ADAC.
Moderation: Frank Böttcher, Geschäftsführer vom Institut für Wetter- und Klimakommunikation GmbH und Vorstand der Hamburger Klimaschutzstiftung.

Mehr Informationen finden Sie im Veranstaltungsprogramm unserer Website.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige