Neuer Bramfeld-Kalender

Anzeige
Das Titelmotiv des Kalenders ist die Chaussee um 1915 Foto: Stadtteilarchiv Bramfeld
Hamburg: Bramfelder Chaussee 265 |

Historische Stadtansichten in höherer Auflage und zu reduziertem Preis

Von Michael Hertel
Bramfeld
Das Foto zeigt eine Dorfidylle: Kinder staunen in die Kamera. Vor einem zweistöckigen Gebäude stehen stolze Geschäftsleute. Ein Radler ist auf der mit Kopfsteinen gepflasterten – leeren! – Bramfelder Chaussee (damals „Lübeckerstraße“) abgestiegen. Doch die Rückseite der Postkarte stellt klar, dass die Idylle trügt. Eine Frau hat sie ihrer Schwägerin geschrieben: „Wenn bloß der unglückliche Krieg bald ein Ende hätte, dass unsere Männer wiederkommen.“ Diese Bramfelder Postkarte stammt aus dem Jahr 1915 – mitten im 1. Weltkrieg.

1000 Stück für je 9,80 Euro

Nur eines von zwölf originellen Motiven des neuen Bramfeld-Kalenders 2018 (Format DIN A 4) Herausgeber ist erneut die Geschichtswerkstatt des Stadtteilarchivs Bramfeld. Archiv-Leiterin Gudrun Wohlrab hatte im letzten Jahr den ersten historischen Bramfeld-Kalender sozusagen versuchsweise drucken lassen. Und dieser Versuch wurde ein voller Erfolg. Wohlrab: „Wir hatten vorsichtig um 600 Exemplare drucken lassen. Und die sind alle verkauft worden.“ Diesmal geht man gleich etwas mutiger heran, druckt 1000 Stück und kann damit sogar den Preis von zwölf auf 9,80 Euro reduzieren. Die Motive (alte Häuser, Ansichten vom Bramfelder See, Straßenszenen, das tägliche Leben) werden seit Gründung des Stadtteilarchivs im Jahre 1983 gesammelt.

Motive gehen nicht aus

Neben Postkarten bilden vor allem private Fotos den Schatz der Institution im Brakula. Sorgen, ihr könnten die Motive ausgehen, hat Gudrun Wohlrab nicht: „Alles, was Bramfeld in der Vergangenheit zeigt, ist für uns von Interesse.“ Und wo bekommt man den neuen Kalender? Natürlich im Stadtteilarchiv selbst, bei Damms, Heymann, der Hummel Apotheke, dem „Weltladen“ sowie in den Kiosken Fabriciusstr. 97, Bramfelder Chaussee 84-86 und Petzolddamm 160.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige