„Ü“-Konzert in der Stadtteilschule Bramfeld

Anzeige
Echt cool: das Überraschungskonzert kam bei den Bramfelder Schülern super an Foto: tel
Hamburg: Bramfelder Dorfpl. 5 |

Auftritt der Schülerband „Til“ als Belohnung für gutes Benehmen und gute Leistungen

Bramfeld Rockkonzert in der Stadtteilschule Bramfeld: Letzten Freitag gastierte die Schülerband „Til“ für ein Kurzkonzert am Bramfelder Dorfplatz, und die Schüler wussten vorher von nichts. „Es sollte eine echte Überraschung werden – und das ist offensichtlich auch gelungen“, berichtete der stellvertretende Schulleiter Sven Marlow (51). Weil längst nicht alle 640 Pennäler in die Pausenhalle passten, gab es als Einladung zum Konzert „Gutscheine“ „zur Belohnung für Schüler mit gutem Benehmen und guten Leistungen“, so Marlow. Und die drei jungen Musiker und frisch gebackenen Abiturienten Dennis (19), Jona (18) und Eniz (18) mischten die Pausenhalle mit eigenen Kompositionen mächtig auf. Sie kennen sich schon aus dem Kindergarten, erfüllen sich mit einer Deutschlandtournee gerade „einen Lebenstraum“ (Eniz), hatten Kontakt zu rund 4000 Schulen und rocken seit Januar bis April mindestens 70 Schulen zwischen Flensburg und Passau. Den Tourbus bekamen die Jungs aus Olpe von ihrem ehemaligen Klassenlehrer zur Verfügung gestellt, der sich derzeit auf Weltreise befindet. Bramfeld war ihre erste Hamburg-Station. Die Kids jedenfalls waren begeistert und sicherten sich nach dem Konzert gleich Autogramme vom Rock-Nachwuchs. (tel)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige