Wohin mit den Lastern in Bramfeld?

Anzeige
Geparkt: Anwohner ärgern sich über abgestellte Lkw in der Fabriciusstraße in Hamburg-Bramfeld Foto: tel
Hamburg: Fabriciusstraße |

Anwohner-Ärger an der Frabriciusstraße. Brummis nehmen Parkplätze in Beschlag

Von Michael Hertel
Bramfeld
Beim Parken ist für Anwohner in der Fabriciusstraße südlich der Steilshooper Allee oft guter Rat teuer. Schuld daran sind nach Ansicht des Appelhoffer CDU-Bezirksabgeordneten Sandro Kappe vor allem die Wagen einer Tankschutzfirma. Anwohner haben sich wiederholt beschwert, weil die Tankschutz-Laster ihnen die Parkplätze wegnehmen“, berichtet Kappe.

Polizei machtlos

Die Polizei könne nichts unternehmen, weil das Parken dort erlaubt sei und die Fahrzeuge ja immer wieder bewegt würden. Er selbst habe schon mehrfach mit dem Firmenchef gesprochen und angeregt, die Fahrzeuge doch in der Steilshooper Allee zu parken, dort, wo keine Wohnungen in der Nähe sind. Aber das klappt offensichtlich nicht. „Wir sind dort nicht die einzigen Lkw. Die Firma Stephan beispielsweise stellt dort schon mal 20 Abschleppfahrzeuge hin“, erklärt Firmenchef Wolfgang Lindner (59) dem Wochenblatt. Lindner räumt ein, dass er nicht über ein eigenes Betriebsgelände verfügt, auf dem er seine Fahrzeuge abstellen könnte: „Wir sind eine reine Montagefirma. Die Wagen werden meist Freitag nachmittags in der Fabriciusstraße abgestellt. Und Montagmorgen fahren unsere Monteure wieder los.“

Vorbild Sievekingsallee

Die Monteure des 1997 gegründeten Betriebs (rund 15 Mitarbeiter) seien mit den drei Tankschutz-Wagen in ganz Deutschland unterwegs – und werden nun zu einem Politikum. Der Regionalausschuss fordert die Bezirksverwaltung auf zu prüfen, ob die Fabriciusstraße (zwischen Steilshooper Allee und Ole Wisch) als Parkplatz nur für Pkw ausgewiesen (Verkehrszeichen 314 mit Zusatzzeichen 1048-10) werden kann. Kappe: „Genau so hat man kürzlich im Bezirk Mitte abgestellte Werbeanhänger aus der Sievekingsallee vertrieben“ (das Wochenblatt berichtete).

Lesen Sie auch: Horner Kreisel: Schluss mit Werbeanhängern

Lesen Sie auch: Zoff um Parkplätze

Lesen Sie auch: Parkplatz-Ärger am Horner Kreisel
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
6
Frank Meersdonk aus Steilshoop | 01.02.2017 | 17:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige