Deutschland sagt Nein zum Tiermorden

Anzeige
Im November letzten Jahres bin ich durch die Missstände im Vorfeld der Fußballeuropameisterschaft auf eine für mich sehr interessante Facebookgruppe Namens "Deutschland sagt Nein zum Tiermorden" gestoßen.
Seitdem bin ich aktives Mitglied von Deutschland sagt Nein und kann mit voller Stolz sagen, dass ich zum engerem Team dieser tollen Tierschutzinitiative gehöre. Unsere Gruppe ist seitdem auf über 4300 Mitglieder gewachsen und somit die größte deutsche Tierschutzgruppe auf Facebook.

https://www.facebook.com/groups/Deutschlandsagtnei...

Um noch mehr erreichen zu können sind wir mitten in der Vereinsgründung.

DsN hat sich zur Aufgabe gemacht, sich für Tiere einzusetzen, ihnen eine Stimme zu geben.
Wir unterstützten Organisationen vor Ort u.a. durch Sachspendensammlungen sowie Tierärzte zur Durchführung von Kastrationsprogrammen, mit Hilfe von z.B.selbsthergestellten Halsbändern oder unserer Fotoaktion.

Aber auch in Deutschland werden Tiere durch Massentierzucht immer noch auf engstem Raum gehalten, ohne Rücksicht auf ihre Bedürfnisse. Fehlende Bewegungsfreiheit erzeugen Entzündungen, Schmerzen und Verhaltensstörungen. Was wiederum durch pharmazeutische Produkte bekämpft wird und sich somit in der Gesundheitsstatistik der Bundesrepublik Deutschland wiederspiegelt.

Auch hier erheben wir unsere Stimme, denn „Deutschland sagt Nein“ ist der Meinung, dass gerade die Bundesrepublik Deutschland ein Vorbild für andere Nationen sein sollte.

Aus diesem Grund haben wir uns auch an dem Zukunfts-Dialog Deutschland unserer Bundeskanzlerin, Frau Dr. Angela Merkel, beteiligt unter dem Motto:
Erfolg durch stetigen Wandel

Wir wollen nicht länger weg sehen, sondern hinschauen und deswegen sagen wir Nein zum Tiermorden, zu Tierquälerei, zu sexuellem Missbrauch von Tieren, zu Massentierhaltung, zur Vernichtung unserer Umwelt!

Mehr Informationen über Deutschland sagt Nein finden sie auf unserer Homepage unter:
www.deutschlandsagtnein.com

Wie wir durch die ständig wachsende Zahl unserer Mitglieder erfahren, sind gerade Themen bzgl. Ernährung und Gesundheit deutlich im Fokus der Menschen und werden hinterfragt.

Ich hoffe durch diesen Artikel noch mehr Menschen für unsere Sache begeistern zu können und freue mich über jeden Besucher unserer Seite.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige