Stadtteilpolizisten informieren in Wandsbek

Wann? 21.03.2017

Wo? Gartenstadtweg 81, Gartenstadtweg 81, 22049 Hamburg DE
Anzeige
Taschendiebe, Betrüger an der Haustür, Trickbetrüger am Telefon: Oft werden ältere und einsame Menschen Opfer dieser kriminellen Menschen. Die Polizei Hamburg informiert Interessierte und gibt Tipps, wie man die Betrüger erkennt und sich schützt Symbolfoto: thinkstock
Hamburg: Gartenstadtweg 81 |

Ob Taschendiebe, Betrüger an der Haustür oder Trickbetrüger am Telefon: Am 21. März beraten Beamte in Gartenstadt Wandsbek

Hinschenfelde Ein Vortrag zum Thema Betrüger an der Haustür oder „Vorsicht: Taschendiebe!“ der Stadtteilpolizisten in Wandsbek soll Menschen warnen, die in der Öffentlichkeit leichtsinnig mit ihren Handtaschen umgehen oder sich an der Haustür zu dubiosen Geschäften und Käufen überreden lassen. Immer wieder erfinden die Betrüger neue Tricks, um gerade ältere und oft auch einsame Menschen in der Nachbarschaft auszurauben.

Scheinbar freundlichen Menschen


Mal stellt sich eine freundliche Dame als neue Nachbarin vor und wird aus Höflichkeit auch gleich hineingelassen, dann wieder möchte ein angeblich Hilfesuchender nur schnell die Toilette aufsuchen oder ein schnelles Telefonat führen. Leider ist dann häufig an der Haustür auch noch ein zweiter Täter versteckt, der sich gleichzeitig Zugang zur Wohnung verschafft und diese nach Wertsachen durchsucht, während die nette neue Nachbarin mit der Bewohnerin ins Gespräch kommt. Um diese unterschiedlichen Fallen gleich zu durchschauen, soll der Vortrag aufzeigen, wie man sich richtig verhält an der eigenen Haustür. Veranstaltet wird der Termin in Kooperation des gemeinnützigen Hinschenfelder Vereins Machbarschaft und dem Pflegestützpunkt Wandsbek. (kg)

Stadtteilpolizisten informieren: Dienstag, 21. März, 17 Uhr, Gemeinschaftssaal der Wohnungsbaugenossenschaft Gartenstadt Wandsbek, Gartenstadtweg 81, Teilnahme kostenlos
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige