SOUVERÄN HERAUSGESPIELT: DSC HANSEAT GEWINNT BEI SPORTING CLUBE MIT 5:0

Anzeige

Der herannahende Frühling scheint nicht nur die Natur, sondern auch die Fussballer des DSC Hanseat zu beleben: Nach dem 7:1-Erfolg am vergangenen Wochenende gegen den Tabellen-Nachbarn Störtebeker SV gab es jetzt einen souverän herausgespielten Auswärtserfolg beim Bezirksliga-Absteiger Sporting Clube. Dabei hätte der Erfolg leicht höher ausfallen können, in der 2. Halbzeit entgingen die Gastgeber nur aufgrund zahlreicher leichtfertig vergebener DSC-Torchancen einem Debakel.

Zurück zur Tannenbaum-Taktik

Für den Auftritt auf dem Oskar-Kesslau-Platz hatten sich Trainer Ghazi Mustapha und sein Co Mounir Metoui für die Tannenbaum-Taktik entschieden, mit der der DSC Hanseat im 1. Halbjahr 2013 eine überragende Erfolgsserie erspielt hatte: Vor einer Vierer-Abwehrkette agiert ein defensives Dreier-Mittelfeld, wodurch die oft anfällige Defensive der Dulsberger stabilisiert werden sollte. Davor agieren 2 offensive Mittelfeldspieler und 1 Stossstürmer. Das Konzept der Trainer ging voll auf: Sporting Clube kam zu so gut wie keiner Torchance, Mustafa Öz und Burak Dogan brachten den DSC schon zur Pause mit 0:2 in Führung.

Schützenfest verpasst

In der 2. Halbzeit hatten die Gastgeber dem schnellen Konterfussball der Hanseaten immer weniger entgegenzusetzen. Daran änderte auch die gelb-rote Karte für den DSC'ler Torben Harders nach 57 Minuten nichts (in der 80. Minute sah dann auch der Sturmführer von Sporting Clube die Ampelkarte). In der 55. Minute das 0:3 durch einen sicher verwandelten Elfmeter von Mahmoud Madadi, danach Chancen fast im Minutentakt: ein Abseitstor durch Deniz Geygel, ein von Sporting-Keeper Aldo Cardoso (er spielte vor einigen Jahren auch für den DSC) gerade noch abgewehrter Doppel-Kopfball von Bilal und Mahmoud Madadi, mehrere 1:1-Duelle des eingewechselten Koch mit dem Torhüter, in der 70. Minute das 0:4 durch einen Abstauber von Bilal Madadi, der Schlusspunkt in der 88. MInute durch Youcef Madadi nach einer Traumkombination über Dogan, Koch und Bilal Madadi.

Nächster Gegner ...

Samstag, 15. März, 15 Uhr, Vogesenstrasse: SC Europa II (Im Hinspiel gewann der DSC mit 3:2)

Der DSC Hanseat spielte mit ..

.
Kumfert - Karabacak, Behnen, Öz, D. Geygel (Sarayoglu) - Uslu (Koch), Harders, M. Madadi - Dogan, Güclü (Y. Madadi) - B. Madadi

Mehr Fotos unter ...

http://www.dschanseat.de/galerie-sporting-clube-9-...
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige