Alma Hoppe darf (fast) alles

Anzeige
Alma Hoppe, die Gastgeber des Kabarettfestes, beschließen mit ihrem neuen Programm „Wir dürfen alles“ das diesjährige Kabarettfest.

Zum Ende des Kabarettfestes bieten die Gastgeber Politsatire und Typenkabarett

Eppendorf. „Wir dürfen alles“, finden Alma Hoppe und zeigen in diesem, ihrem neuen Programm, bewährte und aktuelle Nummern, die diese Devise unserer Tage satirisch untermauern. Die beiden Kabarettisten Jan-Peter Petersen und Nils Loenicker (Alma Hoppe) zeigen beste Politsatire und köstliches Typenkabarett aus dem deutschen Alltag von heute. Die Euro-Krise, die rüstigen Alten, wenig gerechte Vermögenverteilungen sind nur einige der vielen aktuellen Themen, die Alma Hoppe behandelt. Das Kabarett-Duo beschließt mit „Wir dürfen alles“ das diesjährige Kaberettfest in Alma Hoppes Lustspielhaus. Auch Gäste, die das Programm bereits gesehen haben, dürfen sich auf Neues freuen, denn Satire auf aktuelle Ereignisse wird immer wieder eingebaut. Jan-Peter Petersen und Nils Loenicker, die beiden Alma Hoppes, nutzen das Programm auch für das nächste, das am 24. April Premiere haben wird. „Jan-Peter schreibt derzeit eifrig an unserem neuen Programm, dem zweiten Teil von Männerwirtschaft: Männer in den besten Wechseljahren. Wir werden einige seiner Ideen im Rahmen des Kabarettfestes ausprobieren“, erzählt Nils Loenicker. Deshalb könnten die Vorstellungen von „Wir dürfen alles“ bis 30. März ganz unterschiedlich ausfallen. Das neue Programm wird wieder autobiografisch wie im ersten Teil von „Männerwirtschaft“, in dem Petersen und Loenicker mit Darstellungen von einer Zweier-WG begeisterten, die ihrem eigenen Leben nicht unähnlich sind. „Im neuen Programm spielen wir noch ein paar andere, neue Typen“, verrät Nils Loenicker schon. Mit dem Kabarettfest ist Alma Hoppe bislang sehr zufrieden. „Wir haben uns im Vergleich zum Vorjahr gesteigert. Allerdings liefen die vergangenen beiden Jahre wegen der Eurokrise auch schlecht. Wir sind jetzt wieder auf Normalniveau“, erzählt Loenicker, der schon vom nächsten Jahr schwärmt. 2014 wird im Lustspielhaus nämlich ein Doppeljubiläum gefeiert: 20 Jahre Lustspielhaus und 30 Jahre Alma Hoppe.
Da hofft Nils Loenicker auf die ganz Großen der Kabarett-Branche: Dieter Hildebrandt, Werner Schneyder und Volker Pispers. Zur Doppel-Gala. (ch)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige