Bestseller-Autor liest in Hamburg

Anzeige
Mit raffiniert-augenzwinkernder Satire hält Jonas Jonasson der Gesellschaft einen Spiegel vor Foto: Arnald

Mit dem „Hunderjährigen“ wurde Jonas Jonasson weltbekannt. Jetzt stellt der Schwede seinen neuen Roman „Mörder Anders“ vor

Rotherbaum Der schwedische Journalist und Medienberater, der nach 20 Jahren aus seiner Karriere ausstieg und erst einmal abtauchte am Luganer See, wurde Schriftsteller. Die ersten beiden Romane von Jonas Jonasson, 55, erschienen bald in zahlreichen Sprachen, schafften es auf Anhieb in die Bestseller-Listen, wurden weltweit millionenfach aufgelegt. „Der Hunderjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ verzückte seine Leserschaft ab 2011 ebenso wie zwei Jahre danach „Die Analphabetin, die rechnen konnte“. Jonassons neuer Roman „Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind“, 2016 auf Deutsch bei Carl‘s Books erschienen, ist ebenso temporeich, fesselt seine Leser nach der bewährt unterhaltsam-beunruhigenden Art des Autors. Drei ungleiche Helden treffen aufeinander: Der Portier einer Absteige, eine aus ihrem Amt entlassene Pastorin und ein dem Alkohol verfallener Mörder setzen spontan mit der Gründung einer „Körperverletzungsagentur“ eine Geschäftsidee um. Doch schon nach Kurzem fragt der Anti-Held „Mörder Anders“ nach dem Sinn und will nicht länger Auftragsschläger bleiben, weil er Jesus entdeckt. Nicht ahnend, welche Kettenreaktion er damit auslöst – mit weitreichenden Folgen für die Unterwelt und die feine schwedische Gesellschaft. Jetzt präsentiert der Schriftsteller sein neues Werk persönlich in Hamburg. Die Lesung im Uni-Audimax wird veranstaltet von der Buchhandlung Heymann und dem Literaturfestival Harbour Front. (wh)

Mittwoch, 14. September, 20 Uhr. Universität Hamburg, Audimax, Von-Melle-Park 4. Eintritt: 14 Euro. Tickets auf: www.heymann-buecher.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige