Bittere Abrechnungen

Anzeige
Babou (Vivien Mahler, r.) redet Klartext. Anna (Jodie Ahlborn) ist beeindruckt. Babous Mann Pierre (Konstantin Graudus) findet es gar nicht witzig Foto: Oliver Fantitsch

In der Komödie „Der Vorname“ gehen Freunde aufeinander los

Von Christian Hanke
Winterhude
Ein Name spaltet die gemütliche Freundesrunde. Adolphe soll das noch ungeborene Kind von Anna und Vincent heißen, verkündet Vincent provozierend den langjährigen Freunden Elisabeth, genannt Babou, Pierre und Claude. Literaturprofessor Pierre ist entsetzt und wütend. Wie kann man einem Kind den Vornamen des schlimmsten Schlächters des 20. Jahrhunderts geben? Da hilft es nichts, dass Vincent betont, Adolphe würde ja anders ausgesprochen als das deutsche Adolf.
„Der Vorname“ löst in dem gleichnamigen, auch verfilmten Komödienhit von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière im Theater Kontraste, im kleinen Saal der Komödie Winterhuder Fährhaus bittere Ab- und Aufrechnungen zwischen den fünf Freunden aus. Zunächst wird nur gefrotzelt. Pierre, der alles ganz genau wissen will, und vor allem Vincent, eine Mischung aus Everybodys Darling und Ekelpaket, geben den Ton an. Posaunist Claude, von den beiden Herren nur geduldet, er ist ja immer noch Single, und von Pierres Frau Babou als wahrer Freund geschätzt, versucht auszugleichen. Verspätet erscheint Anna - und die Situation ekaliert. Überraschende Enthüllungen bringen die Freunde fast auseinander. Unter der Oberfläche des freundlichen Miteinanders ticken Zeitbomben der Wahrheit. Es kracht gehörig, als sie explodieren. Und dann reden die beiden Frauen Klartext...
Meike Harten hat die intelligente Komödie mit einem ausgezeichneten Ensemble und sicherer Hand für Tempo, Spannung und Eskalation bestens inszeniert. Die fünf Schauspieler Jodie Ahlborn, Konstantin Graudus, Michael Lott, Vivien Mahler und Benjamin Utzerath machen´s ihr aber auch leicht.

„Der Vorname“ ist bis 21. Februar 2016 im Theater Kontraste (Winterhuder Fährhaus), Hudtwalckerstraße 13, zu sehen. Karten zu 26 (19) Euro unter t 480 680 80 oder www.theater-kontraste.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige