HfMT-Präsident Lampson wird zum Ehrenprofessor

Anzeige
Elmar Lampson (l.) erhielt in Shanghai von Lin Zaiyong die Ehrenprofessur Foto: HfMT/wb

Preis würdigt auch die langjährige Kooperation mit der Musikhochschule Shanghai

Harvestehude Prof. Elmar Lampson, Präsident der Hochschule für Musik und Theater (HfMT) wurde mit dem Titel eines Ehrenprofessors geehrt. Während seiner einwöchigen China-Reise wurde Lampson unerwartet der Titel vom Präsidenten der Musikhochschule Shanghai Lin Zaiyong feierlich überreicht. Damit werde auch die langjährige Kooperation beider Hochschulen gewürdigt, erklärte HFMT-Sprecher Dieter Hellfeuer. Er freue sich über diese Ehrenprofessur, sagte Elmar Lampson. „Sie zeichnet unsere langjährigen guten Beziehungen aus und wird die Zusammenarbeit unserer Hochschulen weiter intensivieren.“ Herzstück der Kooperation zwischen Shanghai und Hamburg sei ein gemeinsamer einjähriger „Internationaler Masterstudiengang“ und ein Programm für Gaststudierende. Darüber hinaus fand in den letzten acht Jahren ein reger Austausch zwischen Studierenden, Dozenten und Professoren statt, mit Begegnungen in Hamburg und Shanghai. HfMT-Professoren und -Dozenten wurden zu Meisterkursen nach Shanghai eingeladen. Umgekehrt waren auch Lehrende aus Shanghai als Gastdozenten an der HfMT tätig. „Wir wollen den Austausch im Bereich Schauspiel intensivieren. Unsere besten Studenten sollen an den Meisterkursen, Proben und Aufführungen in Hamburg teilnehmen“, erklärte Lin Zaiyong. Zudem werde der Master-Studiengang in Shanghai nach dem Hamburger Vorbild ausgerichtet. Im November findet in der HfMT die Veranstaltungsreihe „China Time“ statt. Geplant sind gemeinsame Konzerte und Vorträge über chinesische Musik mit Studenten aus Shanghai. (wh)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige