Morden auf drei Bühnen

Anzeige
Vom 3. bis 7. November findet das 9. Hamburger Krimifestival statt Symbolfoto: thinkstock
Winterhude/Barmbek Die Spannung steigt: Kurz vor dem Startschuss steht das 9. Hamburger Krimifestival. Von Dienstag, 3. November, bis Sonnabend, 7. November, wird Kampnagel wieder zur Hochburg der deutschsprachigen und internationalen Krimiszene. Parallel auf drei Lesebühnen präsentieren prominente Autorinnen und Autoren dem Publikum in 18 Veranstaltungen ihre neuesten Kriminalgeschichten und lehren ihnen das Fürchten.

Spannendes Programm


Den Auftakt des Krimi-Reigens macht in diesem Jahr das schwedische Star-Krimiduo Hjorth & Rosenfeldt. Den deutschen Text liest Schauspieler Stephan Benson, musikalisch umrahmt von den Musikerinnen von Salut Salon. Weitere prominente Namen im Krimi-Reigen an der Elbe sind unter anderem Sebastian Fitzek, dessen Lesung bereits ausverkauft ist, Ingrid Noll, Friedrich Ani, Michael Tsokos, Andrea Sawatzki und Ulrich Wickert. Klüpfl & Kobr unterhalten mit „My Klufti – Die große Kluftinger-Show“, Jörg Maurer bietet Krimikabarett und Helge Timmerberg nimmt mit auf eine mörderische Reise auf den Spuren von Agatha Christie. Organisiert werden die nervenaufreibenden Abende von der Buchhandlung Heymann, dem Hamburger Abendblatt und dem Literaturhaus. (cb)

Eintrittskarten für die Lesungen auf Kampnagel, Jarrestraße 20, sind in den Heymann-Buchhandlungen, beim Abendblatt (Telefon: 30 30 98 98, Mo.-Fr. 8-19 Uhr, Sa. 8-13 Uhr) und online unterwww.adticket.de erhältlich. Das ausführliche Programm findet sich im Internet unter www.krimifestival-hamburg.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige