Älteste Schule Eppendorfs

Anzeige
Die Klasse 4a aus dem Jahre 1955: Mädchen und Jungs ganz brav in Holzbänken Foto: Schule Knauerstraße

125-jähriges Bestehen: Jubiläumsfeier in der Grundschule Knauerstraße

Von Christian Hanke
Eppendorf
Eppendorfs älteste Schule feiert Jubiläum, schon das 125-jährige Bestehen! Die Grundschule Knauerstraße wurde am 1. April 1891 eröffnet. Mit einem großen Sommerfest wird das Jubiläum am Freitag, 15. Juli, 16 bis 18 Uhr, gefeiert. Dann gibt es auch die umfangreiche Jubiläumsschrift mit vielen Bildern, die über Vergangenheit und Gegenwart der Schule informiert und in der sich alle Klassen vorstellen. Einsam auf weiter Flur stand die „Knabenschule Knauerstraße“, Eppendorfs erste Schule für Jungs, bei ihrer Eröffnung am „Kirchenfußweg“. Erst sechs Jahre später wurde die Knauerstraße gepflastert und nach dem Weinhändler Georg Andreas Knauer (1759-1828) benannt, der in Eppendorf Grundbesitzer war und einen Kurbetrieb aufbaute. Die räumlichen Verhältnisse waren beengt. 1904 bat der Schulvorstand um einen Erweiterungsbau. Die 15 Klassenräume sowie Zeichensaal, Vorstandszimmer, Lehrerzimmer und Lehrmittelzimmer reichten nicht aus, zumal auch eine Gewerbeschule Räume in dem Schulgebäude belegte. Das Lehrerzimmer war nur 19 Quadratmeter groß – mit zwei Tischen und 16 Stühlen für die Lehrer. Doch erst 1954/55 wurde angebaut. Die Schule Knauerstraße beherbergte mittlerweile 20 Klassen. Mit Jungs und Mädchen. Koedukation gab´s spätestens ab 1948. 1957 erhielt die Schule eine neue Turnhalle. 1972 wurde der Anbau um vier weitere Klassenräume aufgestockt. Seit 1981 ist die einstige Knabenschule nur noch Grundschule. In den derzeit zehn Klassen besuchen 240 Kinder die Schule. Aber sie darf wachsen. Denn sie wird in den nächsten Jahren die angrenzenden Räume der Handelsschule in der Kellinghusenstraße übernehmen, die am Standort Eppendorf 2017 aufgelöst wird. Wann die Erweiterung vollzogen wird, ist noch unklar. Die Gebäude der Handelsschule werden zunächst umfassend saniert. „Der Bedarf für mehr Klassen ist da. In Eppendorf gibt es immer mehr junge Familien mit Kindern“, sagt Corinna Jorden, die Leiterin der Schule Knauerstraße. Ganz groß geschrieben wird an der Jubiläumsschule der Sport. Ein Verdienst des stellvertretenden Schulleiters Hartmut Diekhoff, der viele Jahre leitende Positionen beim Hamburger Sport Verein bekleidete. Seit 2011 ist die Schule sportbetont, bietet ihren Schülerinnen und Schülern im Sportunterricht am Vormittag und in den Kursen der Ganztagsschule am Nachmittag ein umfassendes Angebot aus rund 15 Sportarten, die teilweise von professionellen Trainern unterrichtet werden. Der Waldlauf, der Sponsorenlauf, das Uwe-Seeler-Soccerfeld-Turnier, dessen Sieger Uwe Seeler persönlich auszeichnet, Knauer on Ice, die Hockeyschulmeisterschaften und das Schul-Tischtennis-Turnier sind feste jährliche Programmpunkte. Dank der ehemaligen Turniertänzerin Corinna Jorden ist die Grundschule auch tanzbetonte Schule.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige