Aufwärts in der City Nord

Anzeige
So soll der Hotelturm Ende 2016 aussehen Grafik: TAS/wb

Bau für Hotelturm Holiday Inn am Kapstadtring gestartet

City Nord Im Januar wurde das alte BP-Gebäude nach langem Leerstand abgerissen. Jetzt legte die TAS-Gruppe, ein Hamburger Immobilienunternehmen, als Bauherr mit dem Hotelbetreiber Bierwirth & Kluth, den Grundstein für ein Mega-Objekt am Kapstadtring 2. In hanseatischer Manier werden bereits Superlative bedient: Mit 18 Stockwerken und 297 Zimmern werde das Hotel Holiday Inn zum größten Hotelneubau der Hansestadt in den nächsten zwei Jahren.

„Damit setzt das Hotel einen neuen, städtebaulichen Akzent.“ Marcus Schwarz, TAS-Geschäftsführer

Das 60 Meter messende Gebäude gehöre zu den höchsten Objekten in der City Nord. Das Markenzeichen des neuen Hotels sei seine ellipsenartige Architektur. Sie verleihe dem Gebäude ein klares, schlankes Aussehen. „Damit setzt das Hotel einen neuen, städtebaulichen Akzent“, erklärte TAS-Geschäftsführer Marcus Schwarz während der Grundsteinlegung. Für das Projekt veranschlagt er ein Investitionsvolumen von 49 Millionen Euro. Pächter ist das Wiesbadener Unternehmen Bierwirth & Kluth, das bereits fünf Vier-Sterne-Hotels in Deutschland und Österreich betreibt. Hotelexperte Andreas Moritz von Engel & Völkers war bei dem Projekt beratend und vermittelnd tätig. Alle Partner sehen „großes Potenzial“ in dem Hotelneubau. Es sei attraktiv für Geschäftsreisende wie für Touristen, sagen sie. Und sollte Hamburg den Zuschlag für die Olympischen Sommerspiele 2024 erhalten, wären Hotelzimmer selbstverständlich besonders gefragt.
Telekom-Zentrale
Auf dem rund 23.000 Quadratmeter großen Gelände realisiert die TAS-Gruppe am Kapstadtring noch einen weiteren Neubau: Für die künftige Hauptniederlassung der Deutschen Telekom entsteht ein Gebäude mit rund 42.000 Quadratmetern Bruttogeschossfläche. Beide Projekte sollen im zweiten Halbjahr 2016 fertiggestellt sein. (wh)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige