Bald um-„switchhen“ in Hamburg

Anzeige
In der Goernestraße am U-Bahnhof Kellinghusenstraße wird der neue Umsteigepunkt gebaut Foto: Hanke

Mehr Mobilität am U-Bahnhof Kellinghusenstraße

Hamburg. Am U-Bahnhof Kellinghusenstraße in der Goernestraße sperren rot-weiße Gitter derzeit einige Parkplätze ab. Es wird gebaut. Hier wird ein neuer Switchh-Punkt eingerichtet. „Switchh“ - das ist ein noch relativ neues Mobilitätskonzept, das das Umsteigen von Bahn auf Mietwagen oder Taxi billiger und einfacher machen soll, nutzbar für HVV-Kunden mit Abonnement, Proficard oder Semesterticket. Für den neuen Switchh-Punkt U-Bahn Kellinghusenstraße werden jetzt in der Goernestraße Parkplätze für sieben Kurzzeitmiet-PKW- und vier Miet-Pkw hergerichtet. Dafür fallen normale Parkplätze weg, was ganz im Sinne von „Switchh“ ist. Ziel des Projektes ist nämlich die Reduzierung der Nutzung eigener Autos zugunsten von öffentlichem Nahverkehr in Verbindung mit Taxen und Leihwagen. Der Switchh-Punkt Kellinghusenstraße soll im Oktober fertiggestellt sein.

So funktioniert‘s

Für zehn Euro zusätzlich können sich HVV-Kunden registrieren lassen und erhalten die Switchh-Card, mit deren Hilfe sie zum Beispiel 60 Freiminuten im Monat bei car2go und 20 Euro Preisnachlass bei Europcar in ganz Deutschland erhalten. Über Web und App lassen sich jederzeit die günstigsten Verbindungen über HVV-Linien und verfügbare Wagen von car2go und Europcar sowie Taxis an den Switchh-Punkten herausfinden. (ch)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige