Bauarbeiten bis Ostern

Anzeige
Die Maria-Louisen-Straße ist zwischen Leinpfad und Sierichstraße noch bis zum 24. März Großbaustelle Foto: Hanke

Grundsanierung der Maria-Louisen-Straße: Radwege auf die Fahrbahn

Winterhude Licht am Horizont des „Tunnels“ hinsichtlich der Umbauten in der Maria-Louisen-Straße, die derzeit zwischen Leinpfad und Sierichstraße nur stadtauswärts befahren werden kann. Bis Ostern sollen die Arbeiten beendet sein. Die Haupt- und Geschäftsstraße wird seit November vorigen Jahres grundsaniert. Außerdem werden Radfahrstreifen auf der Fahrbahn angelegt. Damit erhält der Radverkehr hier erstmals eigene Fahrbereiche. Die Gesamtbreite der Fahrbahnen wird dadurch von bislang sechs Metern auf 3,25 Meter verringert. Die Gehwege werden etwas verbreitert. Auch Kreuzungen und Einmündungen werden zum Teil neu gestaltet, zum Beispiel mit Linksabbiegespuren ausgestattet. Deshalb musste die Fahrspur stadteinwärts komplett gesperrt werden. Umleitung: über Klärchen-, Goerne- und Heilwigstraße. Die Haltestelle Maria-Louisen -Straße der Buslinie 109 stadtauswärts wurde bereits vor die Kreuzung Sierichstraße verlegt. Knapp über 1, 5 Millionen Euro wurden und werden hier noch verbaut. Der größte Teil für die Grundsanierung der Straße. Für Sanierung und Umbauten im weiteren Verlauf der Maria-Louisen-Straße liegen schon Planungen vor, deren Realisierung aber noch von politischen Entscheidungen abhängt. Im Abschnitt zwischen Sierich- und Dorotheenstraße, für den der Landesbetrieb Straßen, Brücken, Gewässer zuständig ist, muss die Radverkehrsführung im Bereich der Kreuzung Sierichstraße noch entschieden werden. Für den Abschnitt zwischen Dorotheen- und Barmbeker Straße liegen verschiedene Planungsvarianten vor, die Folgen für den Straßenquerschnitt haben werden. Die politischen Gremien im Bezirk Hamburg-Nord werden darüber entscheiden. Das Wochenblatt bleibt am Thema dran. (ch)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige