Baustopp am Winterhuder Marktplatz 17

Anzeige
Die neue Fassade schimmert schon durch: Baustelle am Winterhuder Marktpatz Foto: Haas

Bauprüfer erkennen Statik-Probleme. Stillstand betrifft aber nicht das neue Restaurant im Erdgeschoss

Winterhude Das Gebäude am Winterhuder Marktplatz 17 wird aufgestockt. Auf einem neuen Vollgeschoss und zwei zusätzlichen Ebenen sollen insgesamt sechs neue Wohnungen entstehen. Doch seit Monaten steht der Baukran ungenutzt vor dem Gebäude; die im Juli 2015 begonnenen Hochbauarbeiten müssen ruhen. „Aus statischen Gründen erfolgte ein zeitweiliger Baustopp“, heißt es aus dem Baudezernat des Bezirksamtes Nord. Denn die seitliche Gebäudedurchfahrt sei der neuen statischen Belastung der Aufstockung nicht gewachsen, sie müsse erst durch den Einbau von Trägern verstärkt werden, so hatten Bauprüfer entschieden. Doch der zeitweilige Stillstand gilt nicht für das Erdgeschoss. Hier wird geräuschvoll gesägt und gehämmert, bald zieht das neue Restaurant „L’Osteria“ als Mieter ein. Wie bereits am Standort Dammtor will Gastro-Unternehmer Dirk Block auch hier seinen Gästen italienisches Ambiente mit Pizza und Pasta bieten. Fragt sich nur, wann? Die Eröffnung war auf Facebook öfter angekündigt, musste aber verschoben werden. „Jetzt sind wir planungstechnisch gut aufgestellt und können Gas geben.“ sagt Operations-Manager Ole-Christian Braasch. Der Bauherr – momentan nicht zu erreichen – hat indessen das Nachsehen: Es wird deutlich teurer. (wh)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige