Bessere Verbindung mit Metrobus 6?

Anzeige
Auf der nächsten Sitzung der Bezirksversammlung wird die CDU Nord den Metrobus 6 auf den Tagesordnung setzen Symbolfoto: thinkstock

CDU Hamburg Nord will Verlängerung der Buslinie. Hochbahn sieht keinen Handlungsbedarf

Winterhude Die CDU Hamburg Nord lässt nicht locker. Die Christdemokraten wollen in der nächsten Sitzung der Bezirksversammlung am Donnerstag, 16. April, beantragen, die Metrobuslinie 6 über die bisherige Endhaltestelle U-Bahn Borgweg bis zum U-Bahnhof Alsterdorf zu verlängern.
Diese Forderung hat die Bezirksversammlung unter dem Aspekt der besseren Anbindung des Planetariums an den öffentlichen Personennahverkehr schon einmal erhoben. Das Planetarium spielt auch in dem CDU-Antrag eine wichtige Rolle. Besucher der dortigen Veranstaltungen müssten „teilweise in Dunkelheit und auf nicht hinreichend befestigten Gehwegen von der U-Bahnstation Borgweg zum Planetarium gehen“, heißt es in dem CDU-Antrag. Im Vordergrund steht aber eine bessere Verbindung zwischen Winterhude und Alsterdorf.
Die Hamburger Hochbahn war dem ersten Antrag nach Verlängerung der Buslinie 6 bereits mit Hinweis auf die geringen Fahrgastzahlen der Stadtbuslinie 179 nicht gefolgt, die derzeit auf der Strecke U-Bahn Borgweg – U-Bahn Alsterdorf durch den Stadtpark verkehrt. Daran hat sich nichts geändert. „Die Fahrgastzahlen geben es nicht her. Es ist nicht vertretbar die Gelenkbusse, die auf der Metrobuslinie 6 eingesetzt werden, über den U-Bahnhof Borgweg hinaus weiterfahren zu lassen“, erläutert Christoph Kreienbaum, der Sprecher der Hochbahn. (ch)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige