Bezirksamt kappt Parkplätze

Anzeige
Bezirksamt Eimsbüttel reduziert Anzahl der Parkplätze Symbolfoto: wb

Am Grindelberg fallen Stellflächen weg

Harvestehude Das Bezirksamt Eimsbüttel beabsichtigt die Abstellplätze für Autofahrer und Radfahrer vor der eigenen Haustür am Grindelberg neu zu ordnen. Dabei wird kräftig umverteilt. Die Anzahl der Pkw-Stellplätze soll von 62 auf 34 reduziert werden. Auf den frei werdenden Flächen sind rund 100 Fahrradbügel und sechs Motorradstellplätze vorgesehen. Der Kerngebietsausschuss Eimsbüttel, dem die Maßnahme vorgestellt wurde, reagierte unterschiedlich auf das Vorhaben. Grüne und die Linke begrüßen diese Planung. „Wenn wir den Radverkehr fördern wollen, müssen wir den Autos weh tun“, sagte dazu Peter Gutzeit von den Linken. Die CDU kritisierte den Wegfall der vielen Parkplätze. „Ins Bezirksamt Eimsbüttel kommen auch Menschen aus Eidelstedt oder Stellingen. Die sind mitunter aufs Auto angewiesen“, argumentiert der Sprecher der CDU-Fraktion, Thomas Thomsen. Die SPD hat noch Beratungsbedarf. Einen Zeitpunkt zur Umsetzung gibt es noch nicht. Sie soll rund 150.000 Euro kosten. (ch)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige