Bundesverdienstkreuz am Bande für Hamburger

Anzeige
Michael Hoppe erhielt für seine Stiftung „steps for children“ von Katharaina Fegebank (r.) das Bundesverdienstkreuz am Band Foto: S. und B. Nawka

Michael Hoppe ist Stiftungsgründer von „steps for children“, die Kinder in Namibia untersützt

Hoheluft Mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande, der höchsten Auszeichnung, die die Bundesrepublik Deutschland vergeben kann, ist kürzlich der seit langem in Hoheluft-Ost wohnende Dr. Michael Hoppe ausgezeichnet worden. Hoppe hatte vor zehn Jahren die Stiftung „steps for children“ gegründet, die in Dörfern Namibias Kinder und Jugendliche mit Projekten unterstützt, die ihnen die Möglichkeit geben, ihre Schulabschlüsse zu bewältigen und ihr Leben selbst zu gestalten. An sechs Standorten betreut die Stiftung derzeit rund 1.000 Kinder und Jugendliche in Kindergärten, Vorschulen, Nachmittagsbetreuung, Suppenküchen und Pflegefamilien. Ziel ist es dabei, nicht nur bedürftige Menschen zu unterstützen, sondern die sozialen Maßnahmen mit Einkommen erzielenden Teilprojekten zu verbinden, damit die Projekte sich irgendwann selbst tragen. Hoppe war 30 Jahre lang Unternehmer, Berater, Coach und Mediator. Die Zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank (Grüne) überreichte Hoppe im Rathaus das Bundesverdienstkreuz. (ch)

Weitere Infos: Stiftung „steps for children“
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige