Busbauplan für City Nord

Anzeige
Auch in der City Nord ist Busbeschleunigung geplant Foto: mdt

Noch 2015 werden drei Haltestellen umgebaut. Weniger Platz für Autos

Winterhude Die Busbeschleunigung hat die City Nord erreicht. Im Regionalausschuss Eppendorf/Winterhude wurden jetzt Pläne zur Umgestaltung der Bushaltestellen New-York-Ring, Sydneystraße und Manilabrücke der Metrobuslinie 20 und anderer Linien vorgestellt. Die Haltestellen, von denen der Busstop New-York-Ring in Richtung S Rübenkamp derzeit mit einer Busbucht angelegt ist, werden zu so genannten Buskaps umgebaut. Und was sind Buskaps? Das sind eigentlich nicht mehr und nicht weniger als Bushaltestellen direkt am Fahrbahnrand mit besonderem Untergrund und Bordsteinkante. Die Länge der Haltestellen wird 25 Meter betragen, so dass zwei herkömmliche Gelenkbusse oder ein Doppelgelenkbus hier halten können. Das Umfeld der Haltestellen wird mit Kasseler Sonderbord und Granitbausteinen gestaltet. Die vorhandenen Radwege sollen begradigt und auf zwei Meter verbreitert werden. Derzeit sind sie nur 1,50 Meter breit. Die Straßenflächen werden von drei auf zwei Fahrstreifen eingeengt.
Die Grünen beantragten die auf Hochbordniveau geführten Radwege aufzugeben und stattdessen Radfahrstreifen von der Fahrbahn zu markieren. „Hochbordradwege sind kontraproduktiv“, erläuterte Ulrike Sparr, die Fraktionsvorsitzende der Grünen, und verwies auf einige Unfälle vergangener Zeit mit tödlichem Ausgang, als Radfahrer vom Hochbordradweg kommend eine Fahrbahn überqueren wollten. Roland Hansen vom Landesbetrieb Straßen, Brücken, Gewässer, verwies darauf, dass die Radwegebenutzungspflicht für die betroffenen Radwege nicht überall aufgehoben sei und dass eine Verlegung des Radverkehrs auf die Fahrbahn eine Umrüstung von Ampeln zur Folge habe. Der Antrag der Grünen wurde daraufhin vertagt. Der Umbau der drei Bushaltestellen in der City Nord soll noch in diesem Jahr erfolgen, genaue Daten stehen noch nicht fest. (ch)
1
Anzeige
Anzeige
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
70
Eleonore Heilmann aus Bramfeld | 18.02.2015 | 17:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige