Dauerstau nervt Autofahrer

Anzeige
Der Verkehr schlängelt sich um die Sielbaugrube herum.

Am Grindel herrscht Verkehrschaos - Ende noch nicht in Sicht

Grindel. Autos drängeln sich in der Hallerstraße. Insbesondere am späteren Nachmittag ist die Durchgangs- und Wohnstraße ab der Einmündung Parkallee in Richtung Schlump derzeit regelmäßig verstaut. Der Grund liegt hinter der Kreuzung mit Grindelberg und Grindelallee, denn in der Straße Beim Schlump geht´s bis zur Bogenstraße nur in einer Fahrbahn weiter. Deshalb erfolgt die Einfädelung aus zwei Fahrbahnen in eine bereits vor der Kreuzung in der Hallerstraße. In der Straße Beim Schlump erneuert Hamburg Wasser noch bis zum 16. November in offener Bauweise die Siele. Hausanschlüsse, die schadhaft sind, werden bis zur Grundstücksgrenze gleich mit repariert. Die häusliche Abwasserentsorgung ist aber während der Bauphase sichergstellt. Beide Fahrstreifen Beim Schlump in Richtung Westen können wegen der großen Baugrube nicht befahren werden. Hier lagern auch die dicken neuen Sielrohre. Der Verkehr schlängelt sich an der Baugrube vorbei.
Die Baustelle erstreckt sich über die Kreuzung Bogenstraße hinaus, weshalb diese Straße nun aus Richtung Eimsbüttel als Sackgasse vor der Kreuzung Beim Schlump endet. Auch in Richtung Hallerstraße kann nur eine Fahrbahn der Straße Beim Schlump zwischen Bogenstraße und Grindelallee genutzt werden, da die linke für die Gegenrichtung gebraucht wird. Die Folge in den Hauptverkehrszeiten: Dauerstau zurück bis zur Bundesstraße und darüberhinaus. Der Fußgänger- und Radverkehr sowie die Fahrten der Buslinien 4 und 15 bleiben von der Sielbaustelle direkt unberührt, abgesehen davon, dass auch die Busse im Stau steckenbleiben.
Für Anwohner steht Jürgen Hörner von Hamburg Wasser unter Tel.: 78 88 - 81 117 für Fragen und Informationen zur Verfügung. (ch)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige