Der Alsterdorfer Markt wird barrierefrei

Anzeige
Auf Kopfsteinpflaster haben es Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer nicht leicht Foto: Hanke

Inklusives Quartier: Pflasterung wird mit glattem Belag ersetzt

Alsterdorf Der Alsterdorfer Markt wird derzeit bis zum 13. Mai barrierefrei umgebaut. Vor allem soll ein ebener Belag das Kopfsteinpflaster ersetzen. Denn mit dem derzeitigen Untergrund haben Rollstuhlfahrer so ihre liebe Mühe. „Es ist eine mühselige Angelegenheit“, beschreibt Martina Halbeck, rollstuhlfahrende Mitarbeiterin der Evangelischen Stiftung Alsterdorf, die Fahrten über das kleinteilige Pflaster, die sogar zu spastischen Reaktionen führen können, so die Rollstuhlfahrerin. Neben dem Markt werden auch die Außenflächen des Restaurants Kesselhaus und des Eiscafés neu gepflastert, darunter auch eine Rampe. Der Alsterdorfer Markt erhält außerdem eine neue hellere Beleuchtung. Unter einem Teilbereich der Fläche, auf der auch Veranstaltungen stattfinden, wird eine induktive Höranlage installiert. Martina Halbeck ist begeistert und findet es richtig, dass gerade hier so viel für die Barrierefreiheit getan wird: „Das erwartet man von uns. Wir müssen mit gutem Beispiel vorangehen.“ Zwei alte Kastanien, die wegen Krankheit gefällt werden mussten, werden nach den Umbauarbeiten durch neun neue Anpflanzungen ersetzt. Thies Straehler-Pohl, der Projektleiter Inklusives Quartier Alsterdorf, erläutert: „Der Umbau wird die Alltagsnutzung des Marktes für viele Besucherinnen und Besucher erleichtern.“ Eine Neuordnung der Stände entlang der neuen Wege wird die Barrierefreiheit, so Straehler-Pohl, „deutlich erhöhen.“ Eine private Stiftung, die nicht genannt werden möchte, und die Evangelische Stiftung Alsterdorf finanzieren das Projekt. Die induktive Höranlage spendet eine weitere Stiftung. Die Kosten und deren Verteilung wollten die Verantwortlichen nicht nennen. (ch)
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
15
ernst wilhelm aus Alsterdorf | 23.03.2016 | 17:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige