Die Flammen lodern wieder

Anzeige
Alter Brauch: Osterfeuer soll den Winter vertreiben. Foto: zz

Alter Brauch: Wintergeister mit Osterfeuer vertreiben

Alsterdorf/ Winterhude. Zu Ostern lodern die Flammen. Die Tradition der Osterfeuer hat sich auch in unseren Stadtteilen festgesetzt. Freunde des feurigen Vergnügens haben die Qual der Wahl: auf zum großen Feuer auf dem Alster-
dorfer Markt, zum kleinsten Osterfeuer Hamburgs in Schumachers Biergarten im Stadtpark oder zum familiären Osterfeuer auf der Anscharhöhe in Eppendorf.
Am Alsterdorfer Markt wird das Feuer am Sonnabend,
30. März ab 17 Uhr auf der Wiese hinter der Alten Küche fachkundig von der Freiwilligen Feuerwehr Alsterdorf entzündet. Dazu gibt´s Grillwurst, Brause und Bier. Um 20.30 Uhr wird die Osternacht wie jedes Jahr gleich nebenan in der St. Nicolauskirche gefeiert. Auch das kleinste Osterfeuer Hamburgs hat schon Tradtion. Ab 18 Uhr werden viele kleine Osterfeuer am 30. März in Schumachers Biergarten, Südring 5b, im Stadtpark entzündet. Es folgt eine richtige Osterfeuerparty mit Barbecue, Dance Classics und Charts, die von einem Top-DJ aufgelegt werden. Im transparenten beheizten Zelt werden bis zu 1.600 Gäste erwartet. Daher ist die Party bei jedem Wetter gesichert. Der Eintritt ist frei. (ch/hfr)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige