Diese Hamburger Idylle lockt Familien

Anzeige
Idylle Kleingarten: Beim GBV Alsterdorf 404 hat meine keine Sorgen mit Nachwuchs, junge Familien kommen nach

Im Gartenbauverein Alsterdorf 404 gibt es seit 95 Jahren 250 Parzellen

Hamburg. Am Wochenende wurde das 95-jährige Bestehen beim Gartenbauverein (GBV) Alsterdorf 404 gefeiert. Aus diesem Anlass begrüßten die Vereinschefs zum Sommerfest ein großes Publikum aus allen Kolonien im und um das mit bunten Luftballons und Wimpeln geschmückte Groß Borsteler Vereinshaus im Moortrift. Drei Generationen feierten mit. Ein Kinderprogramm und Gaumenfreuden lockten die Gäste, ebenso Klönschnack, Musik und Tanz.
Schon 15 Jahre ist Sven Zander passionierter Kleingärtner. „Angefangen haben wir eigentlich der Kinder wegen.“ Nachdem der Nachwuchs nun schon erwachsen ist, blieb Sven Zander nicht nur der Scholle treu; seit vier Jahren engagiert er sich auch als erster Vorsitzender des GBV.
Die körperliche Betätigung an der frischen Luft schätzt Rainer Schwarzer schon seit sechs Jahren. Und weil es ihm das Vereinswesen angetan hat, übernahm er gerne zwei Jahre später das Ehrenamt als zweiter Vorsitzender. Der GBV Alsterdorf sei immer noch einer der größeren Kleingartenvereine, sagen beide nicht ohne Stolz, verteilt auf sechs Kolonien mit insgesamt 250 Parzellen. „Und das, nachdem wir im Laufe der Geschichte viele Kolonien einbüßen mussten für den Wohnungsbau“, ergänzt Sven Zander. Die größte Kolonie etwa am Gleisdreieck nördlich der Hebebrandstraße musste schon 1969 den Planungen der Stadtväter weichen. „Doch die wurden immer wieder geändert, zuletzt sollte dort die Stadtbahn angesiedelt werden, heute aber liegt das Gelände brach.“
„Das Interesse am eigenen Gemüse wächst zwar wieder, aber anders als früher, damals zog man es ja aus der Not.“ Die Vereinschefs beobachten geänderte Ansprüche an die Gärten. 25 Interessenten stünden auf der Warteliste, eher spielend bewältige der Verein den anstehenden Generationswechsel unter den Mitgliedern. „Wir haben hier schon eine gute Mischung von Jung und Alt. Unser Hauptaugenmerk liegt jetzt aber in der Neuaufnahme junger Familien.“ Die würden auch vom Landesbund der Gartenfreunde mit zinslosen Darlehen unterstützt. Einen Blick auf die Historie gibt es unter: www.gbv-alsterdorf-404.de(wh)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige