Drei Wochen Vollsperrung am Kellerbleek

Anzeige
Überall im Umkreis informieren schon Schilder über die Vollsperrung Foto: Haas

Bauarbeiten dienen zur Vorbereitung der Bauarbeiten für das Wohnungsbauprojekt „Tarpenbeker Ufer“

Groß Borstel Achtung Baustelle: Eine große Belastung für den Verkehr von und nach Groß Borstel bedeutet die Vollsperrung an der Unterführung der Bahnlinie am Kellerbleek vom Montag, 21. September bis zum 16. Oktober. Zur Vorbereitung der Bauarbeiten für das Wohnungsbauprojekt „Tarpenbeker Ufer“ muss die Unterführung provisorisch abgesenkt werden, damit schwere Baufahrzeuge die Bahnbrücke passieren können. „Wir wollen den Baustellenverkehr nicht durch Wohngebiete in Groß Borstel leiten. Deswegen erfolgt die Baustellenzufahrt ausschließlich von Lokstedt aus durch das Nedderfeld.“ erklärt Benjamin Hinsch von der Firma Otto Wulff Projektentwicklung. Wie mehrfach berichtet, startet das Unternehmen die Erschließungsarbeiten des Areals am Kellerbleek für den Wohnungsbau. Auf dem Gelände des alten Güterbahnhofs sollen 750 neue Wohnungen entstehen. Nach dessen Erschließung werde die Absenkung zurückgebaut. Finanziert werde die gesamte Erschließung aufgrund vertraglicher Regelungen durch die Firma Otto Wulff. (wh)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige