Ein Paradies für Kinder

Anzeige
Mit viel Elan dabei: Markus Hahn engagiert sich seit neun Jahren ehrenamtlich für das Spielhaus Jarrestadt e.V. im Meerweinpark. Foto: ab

Das Spielhaus Jarrestadt im Meerweinpark ist für viele Jungen und Mädchen fast wie ein zweites Zuhause

Winterhude. An sonnigen Tagen haben sie bei Kindern wieder Hochkonjunktur: Spielplätze. Davon gibt es in Winterhude so einige, doch in der Jarrestadt ist einer besonders beliebt. Im Meerweinpark kann nicht nur ausgiebig geschaukelt, gewippt und geklettert werden, hier steht auch ein kleines Häuschen, das für viele Kinder fast so etwas wie ein zweites Zuhause geworden ist. Das Spielhaus Jarrestadt gibt es schon seit 1978.
Dank dem großen Engagement von Ehrenamtlichen, ist es auch heute noch möglich, vor allem Kindern aus sozial schwächer gestellten Familien, ein buntes und vor allem kostenloses Programm anzubieten. „Das Angebot ist sehr beliebt“, so Markus Hahn, der sich seit neun Jahren ehrenamtlich im Spielhaus engagiert – genauso wie seine sieben Vereinskollegen. Hahn erinnert sich: „Vor neun Jahren sollte der Verein aufgelöst werden. Zusammen mit meiner guten Freundin, Melanie Kuhagen, beschlossen wir das Spielhaus und somit den Verein weiterzuführen. Die Auflösung wäre ein herber Verlust für den Stadtteil gewesen.“
Durch die Unterstützung vieler Eltern und den Bezirk konnte das Projekt weitergeführt werden. Kinder können sich im Spielhaus zum Beispiel Spiele ausleihen. Computer- und Konsolenspiele sucht man jedoch vergebens. Hier sind Brettspiele angesagt – zur Auswahl stehen mehrere hundert für jede Altersklasse. Dass nur klassische Brettspiele ausgeliehen werden, hat einen einfachen Grund: „Wir wollen, dass die Kinder aktiv miteinander und zusammen mit ihren Eltern spielen. Hier im Spielecafe oder eben zu Hause“, erklärt Hahn.
Darüber hinaus bietet das Spielhaus verschiedene Kurse an wie etwa Fechten, Handarbeiten und Bewegungsspiel und organisiert hin und wieder Ausflüge ins Schwimmbad oder auch in Freizeitparks. Zu den Öffnungszeiten (Dienstag und Donnerstag von 16 bis 18 Uhr) können die Kids auch Spielgeräte wie Stelzen, Pedalos, Bobbycars und Hüpfbälle nutzen.
Im vergangenen Winter wurde das kleine Spielhaus komplett renoviert: „Im Prinzip blieben nur die Grundmauern stehen, sonst ist alles neu gemacht worden. Die Sanierung war dringend nötig“, sagt Hahn. Folgende Maßnahmen wurden durchgeführt: Wärmeisolierung und Holzverkleidung außen am Gebäude, neue Fenster, Türen und elektrische Rollläden, der Bau eines barrierefreien Zugangs, neue sanitäre Einrichtungen mit Wickeltisch und eine moderne Küche. „Endlich haben wir auch den heißersehnten Geschirrspüler“, freut sich Hahn. Darüber hinaus wurde der Boden erneuert, die Wände erhielten einen frischen Anstrich und die vielen Spiele haben ihren Platz in neuen Regalen gefunden. Das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen und macht das ohnehin beliebte Spielhaus jetzt noch ein Stück wertvoller. Übrigens können die Räumlichkeiten auch gemietet werden. Einfach eine Mail an: info@spielhaus-jarrestadt.de. schicken. (ab)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige