Ein (vor)letztes Leuchten

Anzeige
Der Weihnachtsbaum auf dem Balkon des US-amerikanischen Konsulats am Alsterufer Foto: Hanke

US-Konsulat am Alsterufer weihnachtlich geschmückt. Auszug vermutlich nicht vor 2017

Rotherbaum Er strahlt wieder, der „Christmas Tree“ auf dem Balkon des US-amerikanischen Konsulats am Alsterufer. Zwölf Meter ist die Tanne hoch und wiegt 78 Kilogramm. Konsulin Nancy Lynn Corbett, seit 2013 in Hamburg im Amt, entzündete diesen 64. Weihnachtsbaum des amerikanischen Generalkonsulats, den die Hamburger den USA 1951 beim Einzug in das kleine „weiße Haus“ an der Alster erstmalig schenkten. Wann die Amerikaner wieder ausziehen werden, ist noch nicht sicher. Nancy Lynn Corbett glaubt nicht, dass der geplante Umzug in die HafenCity schon im nächsten Jahr vollzogen wird. Gut für die vielen Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, rund 400 waren in diesem Jahr gekommen, die sich mindestens noch auf eine weitere Christmas Tree Lighting Party an der Alster freuen dürfen. (ch)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige