Einmal Tennisluft schnuppern

Anzeige
Mit dem 40-jährigen Jochen Strach hat der Winterhude-Eppendorfer Turnverein einen erfahrenen Tennistrainer verpflichtet, der die Abteilung auch strukturell weiter entwickeln möchte. Foto: th

Winterhuder-Eppendorfer Turnverein startet in die Tennissaison

EPPENDORF. Auch wenn das Wetter bisher noch nicht immer mitgespielt hat, läuft die neue Tennissaison beim Winterhude-Eppendorfer Turnverein bereits auf Hochtouren. Die knapp 300 Aktiven der in den letzten Jahre boomenden Abteilung sorgen für Hochbetrieb auf den idyllisch gelegenen Plätzen am Ende der Erikastraße. Dennoch sind im Erwachsenenbereich durchaus noch Kapazitäten frei. Für den Nachwuchs werden tolle Feriencamps angeboten.
Aushängeschild des WET ist seit Jahren die erste Herrenmannschaft, die in Hamburgs zweithöchster Klasse aufschlägt. Nach einem ordentlichen dritten Platz in der Halle geht es jetzt für Kay Pretzsch, Max Dockhorn, Christian Frieden, Simon Koopmann, Hendrik Termieden und André v. Büren um den Klassenerhalt. Sechs weitere Herrenteams und vier Damen-Mannschaften des WET kämpfen in ihren jeweiligen Staffeln/ Altersklassen um eine möglichst gute Platzierung.
Besonders am Herzen liegt den Verantwortlichen die Nachwuchsarbeit. Derzeit hat der Club zehn Teams zum Spielbetrieb gemeldet. Mit Jochen Strach wurde zur neuen Freiluftsaison ein staatlich geprüfter Tennislehrer (B-Lizenz) verpflichtet, der Betriebswirtschaft und Sportmarketing studiert hat, ideale Voraussetzungen, die Sparte auch strukturell weiter zu entwickeln.
„Einer unserer Schwerpunkte ist es, die Jugend voranzubringen“, so Strach, der in Offenburg groß wurde. „Außerdem gilt es im Damenbereich neue Impulse zu setzen, um endlich eine schlagkräftige Mannschaft aufzubauen.“ Mit Kay Pretzsch steht dem WET noch ein zweiter exzellenter Tennistrainer zu Verfügung. Der 32-jährige zählte früher zu den stärksten Jugendspieler des Landes, wurde siebenmal Hamburger Meister, erkämpfte je einmal den Norddeutschen Titel und die Deutsche Vizemeisterschaft. Eine ideale Möglichkeit für Mädchen und Jungen, die nicht dem Verein angehören, einmal richtige Tennisluft zu schnuppern und das ABC des beliebten Rückschlagspiels zu lernen, bietet der Verein in Form von vier Feriencamps an, die während der Sommerferien auf der Anlage in der Erikastraße stattfinden. Die Termine: 2. bis 5. Juli, 9. bis 12. Juli und 16. bis 19. Juli (tägl. 10-15 Uhr). Im Preis von 149 Euro sind ein Mittagessen und ein Getränk eingeschlossen. Hinzu kommt ein weiteres Camp mit zwei Übernachtungen in Zelten auf der Anlage, Tennis satt, Grillabend, Ganztagsausflug in den Heidepark Soltau und Abschlussturnier (Preis 199 Euro). Anmeldungen (bis 30.5.) und weitere Einzelheiten bei Jochen Strach, t 0170/ 201 56 02. Der WET bietet ein aktives Vereinsleben, interne Clubmeisterschaften und organisierte Feste. Für Mitglieder und Gäste gibt es vier Freiluftplätze, von denen zwei mit Flutlicht ausgestattet sind, eine Gastronomie und eine Sonnenterrasse. Erwachsene, die sich für eine Vereinsmitgliedschaft entschließen, zahlen eine einmalige Aufnahmegebühr von 450 Euro und einen Monatsbeitrag von 23,50 Euro (Ehepaare je 375 Euro bzw. 19,80 Euro).
Mehr Informationen dazu über die Geschäftsstelle,
Tel.: 480 27 75.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige