Einsatz für einen grüneren Stadtpark

Anzeige
Die Teilnehmer pflanzten Schlüsselblumen, Buschwindröschen und Glockenblumen

Junge Geflüchtete vom Projekt Joblinge pflanzen Blumen und pflegen Natur

Winterhude Am vorigen Freitag packten 20 junge Geflüchtete von der Initiative Joblinge beim Projekt „Ökologie im Stadtpark“ des Stadtpark Vereins Hamburg mit an. Nachdem die fleißigen Helfer am Donnerstag mit dem Naturschutzbund (Nabu) ein Stück Osterbek renaturiert hatten, traten sie am Freitag an, um eine Blumenwiese im Stadtpark anzulegen. Die Initiatoren der Aktion, Andreas Lampe und Lars Panzer, die für den Stadtpark Verein das Mitmachprojekt „Ökologie im Stadtpark“ leiten, waren begeistert.

„Mit so vielen Freiwilligen kann man an einem Nachmittag schon viel für die Tiere und Pflanzen im Stadtpark erreichen“, freut sich Andreas Lampe. Mit Spaten wurden Löcher gebuddelt, Pfähle eingesetzt und mit Vorschlaghämmern so weit eingeschlagen, bis sie die richtige Höhe hatten. Die Pfähle markieren den Bereich, der von der regelmäßigen Mahd ausgespart wird und in dem sich eine artenreiche Blumenwiese entwickeln soll. Danach pflanzten die Teilnehmer Blumen, die schon bald Schmetterlingen und Wildbienen als Nahrungsquelle dienen sollen. „Die Teilnehmer, die überwiegend aus Syrien und Afghanistan kommen, werden von uns in einem sechsmonatigen Programm auf den Arbeitsmarkt vorbereitet und anschließend in eine Ausbildung vermittelt“, erklärt Linda Rau, die für die Joblinge gAG Hanse als Koordinatorin arbeitet. „Die beiden Tage praktische Naturschutzarbeit beim Nabu und für den Stadtpark Verein sind für die Teilnehmer ein prima Teambuilding.“ Die Aktion soll nicht die letzte ihrer Art gewesen sein. (wb)

Der Stadtpark Verein veranstaltet in diesem Jahr wieder mehrere Naturschutzeinsätze, bei denen jeder mithelfen kann. Die Termine erhalten interessierte Bürger bei Andreas Lampe unter der Mailadresse: oekologie@stadtparkverein.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige