Fahrt in den Ruhestand

Anzeige
„Meine Fahrt in den Ruhestand“: Radiopastorin Rosemarie Wagner-Gehlhaar wurde mit dem Bus zur ihrer Verabschiedung nach Alsterdorf gefahren.Foto: Hanke

Abschiedsfeier für Pastorin Rosemarie Wagner-Gehlhaar

Alsterdorf. Dieser HVV-Bus hatte ein ungewöhnliches Ziel. „Meine Fahrt in den Ruhestand“ stand als Ortsangabe vorn dran. Befördert wurden nur acht Personen: die Radiopastorin Rosemarie Wagner-Gehlhaar mit Freunden und Verwandten. 16 Jahre war sie für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk tätig gewesen und hatte dabei viele Termine mit Bus und Bahn wahrgenommen. Zur Verabschiedung in den Ruhestand hatte sie sich eine Busfahrt nach Alsterdorf gewünscht. Dort, in der St. Nikolauskirche auf dem Gelände der Evangelischen Stiftung Alsterdorf, fand eine große Abschiedsfeier für die verdiente Pastorin statt. Der HVV beförderte Rosemarie Wagner-Gehlhaar exklusiv von Schnelsen nach Alsterdorf, wo sie von rund 200 Gästen, darunter Pianist Gottfried Böttger, Schriftsteller Arno Surminski, Kabarettist Lutz von Rosenberg-Lipinsky und dem Hamburger Kirchentagspräsident Gerhard Robbers, begrüßt wurde. Wie wird die umtriebige Pastorin ihren Ruhestand gestalten? „Das weiß ich noch nicht“, antwortet Rosemarie Wagner-Gehlhaar“, erst einmal werde ich mich viel ausruhen und Fahrrad fahren und eine HVV-Tageskarte für Hamburg kaufen.“ Damit sie immer überallhin Bus fahren kann. (ch)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige