Fledermaus-Tipps

Anzeige
Das Mausohr gehört zu den in Hamburg heimischen Fledermäusen Foto: NABU/Menz, wb

14 Arten in Hamburg sind gefährdet

Winterhude Der NABU-Naturgarten öffnet wieder sein Tor für interessierte Besucher. An einem Infostand der NABU-Gruppe Fledermausschutz gibt es diesmal Tipps und Anregungen zum Erhalt der „Batmans“. Denn alle 14 in Hamburg heimischen Fledermausarten sind gefährdet. Haus- und Gartenbesitzer können ihnen unter die Flügel greifen, denn die nachtaktiven Säugetiere profitieren von naturnahen Gärten. So lässt sich etwa mit der Pflanzung von nachts blühenden Gewächsen – wie etwa Nachtkerze oder Sommerflieder – ein attraktives Nahrungsangebot für die Tiere schaffen. Auch gegeignete Nistplätze helfen weiter. Darüber hinaus geben auch die Gartenexperten gerne Tipps zum nauturnahen Gärtnern, das den Tieren hilft. (wh)

Sonntag, 9. August, 11-17 Uhr. Bebelallee, Ecke Deelböge
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige