Größte Blume der Welt am Dammtor blüht

Anzeige
Titanwurz (Foto: Lucie Gatignol)

Die Titanenwurz öffnete am Sonnabend seine stinkende Pracht. 50. Jubiläum der Tropengewächshäuser im Botanischen Garten

Es ist das erste Mal seit 84 Jahren, dass ein Titanenwurz im Botanischen Garten blüht. Am Sonnabend war es soweit: Die rötliche Pracht öffnete sich am Sonnabend Der Zeitpunkt passt perfekt: In diesem Jahr feiert der Botanische Garten sein 50. Jubiläum der Tropengewächshäuser.

Die Freude währte zwar nur kurz: Bereits im Lauf des Sonntag begann der Verwelkungsprozess.

Seit 1929 ist die Titanenwurz im Tropengewächshaus des Botanischen Gartens der Universität Hamburg in Planten und Blomen zu sehen. So war die Stadt Hamburg eine der ersten Orte weltweit, an dem diese „Absonderlichkeit“ dem Publikum präsentiert werden konnte. Die Pflanze war 1878 vom florentinischen Botaniker, O. Beccarii, entdeckt worden. Zuletzt hat eine Titanwurz in Hamburg 1929 geblüht, und schon damals kamen Tausende von Besuchern, um diese ungewöhnliche Blume zu sehen. Denn sie ist unglaublich groß - und riecht auch unglaublich...

Die Titanenwurz (wissenschaftlicher Name „Amorphophallus titanum“) hat ihren Ursprung auf der Tropeninsel Sumatra und gehört zu den Aronstabgewächsen.
Ihr Samen reift in einer unterirdischen Knolle, aus der sechs bis 18 Monate später ein großes Blatt wächst, das bis zu 150 Kilo schwer kann sein. Bevor die Blühreife eintritt, muss die Knolle üblicherweise ein Gewicht von mindestens 30 bis 40 Kilo erreichen. Die Titanwurz kann bis zu drei Meter hoch werden, manche Exemplare werden inklusive Blattstiel sogar bis zu vier Meter groß.Das Hamburger Pflänzchen misst 1,40 Meter und hat eine 20 Kilo schwere Knolle.

Die Blume ist nicht nur groß, sondern sie stinkt auch gewaltig! "Ein Geruch, der an Aas erinnert", wissen Experten. Der "Duft" kommt aus dem Abschluss des Spadix, der Spitze der Blume. Durch ihren strengen Geruch kann die Pflanze Käfer anlocken, die die Samen des Titanenwurz auf den Weg bringen sollen.

Hier geht's zur Seite des Botanischen Gartens mit Bildern und Infos
(lg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige