Hamburg: Familie und Beruf vereinbaren

Anzeige
Manchmal bekommt Ragna Sekora (l.) sogar Blümchen als kleines Dankeschön Foto: Haas

Das Projekt Worklife hilft bei der Rückkehr in die Arbeitswelt

City Nord Mütter müssen einige Herausforderungen stemmen, sobald sie wieder berufstätig werden wollen. Die Koordinierungsstelle Weiterbildung und Beschäftigung (KWB) hilft jungen Müttern – gelegentlich auch Vätern – weiter: Ihr Projekt „Worklife“ bietet seit zehn Jahren ein individuelles Coaching, das werdende Eltern berät und sie nach der Familienpause beim Wiedereinstieg ins Berufsleben begleitet. Die Förderung des Europäischen Sozialfonds (ESF) ermöglicht das kostenfreie Angebot. Worklife-Projektmanagerin Ragna Sekora und ihr Team verzeichnen Erfolge durch ihr Coaching. Weniger auf die fachliche Weiterbildung komme es an. Auch Fragen der Kinderbetreuung seien relativ einfach zu klären. Für die Rückkehr in den Beruf sei aber ein Training der „Soft Skills“ extrem wichtig: „Denn Frauen bleiben zunächst oft ihrer Mutterrolle verhaftet“, weiß die im Coaching ausgebildete Wirtschafts- und Erziehungswissenschaftlerin. Und weiter: „Dabei sollten sie zielorientiert ihre eigenen Stärken in den Fokus nehmen.“ Bei allen unterschiedlichen Anliegen drehen sich die Schwerpunkte des Worklife-Coachings um die eigenen fachlichen Kompetenzen und eine neue berufliche Orientierung. „Im persönlichen Gespräch erarbeiten wir klare Zielvorstellungen, die Frauen entwickeln und in Bewerbungsstrategien umsetzen können“, so Raguna Sekora weiter. Auch das ansprechende Bewerbungsfoto oder das passende Outfit spiele dabei eine Rolle. „Indem sie ihre Fähigkeiten besser wahrnehmen, stärken sie ihr Selbstbewusstsein“, erklärt Sekora. Die gute konjunkturelle Lage biete inzwischen mehr Chancen für Berufsrückkehrerinnen. Gute Perspektiven haben Frauen aus kaufmännischen Berufen. „Oft können sie bei ihrem früheren Arbeitgeber gleich wieder einsteigen“, sagt Ragna Sekora. Etwas schwerer hätten es allerdings immer noch Frauen mit akademischen Berufen, oder Mütter, die mit reduzierter Stundenzahl wieder arbeiten wollen.Rund 240 Teilnehmende kommen jährlich zum Coaching. (wh)

Kostenfreie individuelle Beratung mit Termin gibt es von Montag bis Freitag, zwischen 9 und 17 Uhr, Anmeldung: Telefon 334 241-444. Weitere Infos: www.worklife-hamburg.de
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
1.241
Elke Noack aus Rahlstedt | 30.05.2016 | 09:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige