Hamburg: Immer sonnabends wird jetzt in Eppendorf demonstriert!

Anzeige
Sie demonstrieren jeden Sonnabend für den Erhalt des „Alten Brauhauses“ (zuletzt Tre Castagne) und fordern „Lasst das Dorf in Eppendorf“Foto: Hanke

Initiative „Wir sind Eppendorf“ kämpft gegen Abriss des „Alten Brauhauses

Hamburg. „Lasst das Dorf in Eppendorf“ steht auf dem großen Spruchband, das Mitglieder der Initiative „Wir sind Eppendorf“ vor dem ehemaligen Restaurant Tre Castagne an der Ecke Eppendorfer Landstraße / Martinistraße hochhalten. Das „Alte Brauhaus“ aus dem Jahre 1779 ist wieder vom Abriss bedroht. Ein erster Abbruch- und Neubauplan scheiterte vor einigen Jahren unter anderem an der Initiative, die jetzt hier wieder Flagge zeigt. Sie gründete sich wegen dieser Neubaupläne, denen fünf kleine Häuser an der „kleinen“ Eppendorfer Landstraße zum Opfer fallen sollten. Nun demonstrieren sie an jedem Sonnabend zwischen 12 und 13 Uhr für den Erhalt des alten Hauses, das das Denkmalschutzamt nicht als erhaltenswert erachtet, weil es im Laufe der Jahrhunderte vielfach umgebaut wurde. Gleiches gilt für die langfristig ebenfalls vom Abriss bedrohten Nachbarhäuser. In den Augen vieler Eppendorfer würde damit aber der letzte Rest des alten Ortskerns von Eppendorf vernichtet. In einem offenen Brief hat die Initiative Berzirkamtsleiter Harald Rösler jetzt gebeten, sich für den Erhalt der bedrohten Häuser einzusetzen. Der Vorschlag der Initiative: Das alte Brinkviertel - hier siedelten früher die Brinksitzer, Kleinbauern, die nebenbei ein Handwerk betrieben - zu reaktivieren und ein kleines Gewerbe- oder Kunstgewerbeviertel zu schaffen. Derweil sind in dem „Alten Brauhaus“ schon Handwerker aktiv. Der Abriss des Gebäudes „von innen her“ wird befürchtet. Für den Abbruch müssten auch die drei Kastanien gefällt werden, die vor dem Gebäude stehen und die dem letzten Restaurant in dem Brauhaus seinen Namen gaben. (ch)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige