Hamburgs ältester Spielwarenladen wird 90

Anzeige
Der Eckladen am Eppendorfer Weg 13 ist ein Magnet für große und kleine Kinder Foto: Gehm

Familie Lienau am Eppendorfer Baum erfüllt seit drei Generationen die Wünsche der Kunden

Von Dagmar Gehm
Eppendorf
Kleine und große Kinder dürfen sich freuen! Am Freitag und Sonnabend, 9. und 10. September, feiert Spielzeug Lienau – Hamburgs ältester Spielwarenladen – sein 90-jähriges Bestehen. Mit viel Spiel und Spaß für Jung und Alt. 90 Jahre Lienau. Bereits in dritter Generation wird das Geschäft am Eppendorfer Baum 13 geführt. Und zwar sehr erfolgreich – trotz der Konkurrenz von Online-Shops. „Wir setzen auf Wertigkeit“, erklärt Jürgen Lienau die Strategie. Hauptsache haltbar, lautet das Credo. „Stabilität und Sicherheit sind neben dem Design für uns ein großes Thema.“ Mit Klassikern wie Kaufmannsläden, Puppenstuben, Kaspertheater, Eisenbahnen aus Naturmaterialien. Vor dem Laden schweben bunte „Wolkenstürmer“ – ein Hobby von Drachenfan Jürgen Lienau. Weiche Schmusetiere, pinke Babies für Puppenmütter, Spiele und Bücher für jede Altersklasse verführen auf 100 Quadratmeter Ladenfläche zum Zeitsprung in die Kindheit. Auch Bausteine, nach Gewicht verkauft, laufen immer noch wie die Feuerwehr. Apropos: dieses Thema sei momentan der Renner, sagt Jürgen Lienau: „Gefragt ist alles rund um die Feuerwehr – einschließlich Mini-Uniformen.“ Auf Bewährtes setzen, aber Schritt halten mit den Trends, lautet das Erfolgsrezept im Reich der Kinderträume. Da darf der Micro-Scooter ebenso wenig fehlen wie Zometool-Stäbe, die die Kreativität fördern. Während Jürgen Lienau im Büro an der Borsteler Chaussee arbeitet, sind Ehefrau Sybille und Tochter Christine die „Gesichter“ des Eckladens. Viele Stammkunden wie Monika Bergmann, die für ihren Enkel zur Umschulung eine kleine Schultüte sucht, schätzen die persönliche Beratung: „Ich komme schon seit 1976 zu Lienau“, sagt die ehemalige Besitzerin eines angesehenen Friseursalons. „Zu uns kommen auch Omis, die ihren Enkeln Ergänzungsteile für Spielzeug kaufen, das sie bereits ihren Kindern geschenkt hatten“, schmunzelt Jürgen Lienau. Vor kurzem ist Tochter Christine auch mit ihrem eigenen Laden gleich um die Ecke an der Hochallee 128 an den Start gegangen. „Happy Day“ versorgt Kinderfeste und Geburtstagsfeiern mit der notwendigen Ausstattung. Trotzdem bleibt Christine Lienau auch dem Spielzeugladen erhalten. Solche Ausmaße hätte sich Friedrich Lienau nicht träumen lassen, als er 1926 in seinem Geschäft an der Brahmsallee begann, Schulen und Kindergärten mit Bastelbedarf und Handarbeitsmaterial zu beliefern. Nach dem Tod seines Vaters 1971 übernimmt Jürgen Lienau das Geschäft, erweitert das Sortiment mit Spielzeug und zieht erstmal in die Hansastraße. Den hervorragenden Standort inmitten vieler junger Familien in Eppendorf haben die Lienaus seit 1999 inne.

Weitere Infos: Spielzeug Lienau
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige