Handlungsbedarf

Anzeige
Vereinsamter Radweg: in der Sierichstraße wird er kaum noch benutzt. Dafür wird auf dem Bürgersteig geradelt.Foto: Hanke

Radweg-Problem Sierichstraße

Winterhude. „Dringenden Handlungsbedarf“ sieht die CDU in Bezug auf die Radwege in der Sierichstraße, insbesondere im Abschnitt zwischen Maria-Louisen- und Hudtwalckerstraße. Die Wege sind tatsächlich so schlecht und oft zugeparkt, dass so gut wie niemand sie benutzt. Nahezu alle Radler fahren in der Sierichstraße auf dem Fußweg oder auf der Fahrbahn. SPD und GAL reagierten dennoch gelassen auf einen entsprechenden Antrag der CDU im Regionalausschuss Eppendorf/Winterhude. Beide Fraktionen verwiesen auf eine Reihe weiterer Straßen mit unzumutbaren Radwegen. Kai Elmenreich (GAL), der den Vorstoß der CDU begrüßte, „warnte“ die Christdemokraten allerdings vor den Folgen einer Verbesserung der Radwege in der Sierichstraße mit der süffisanten Bemerkung: „Da fallen massig Parkplätze weg.“ Eine Entscheidung über den Antrag wurde vertagt. (ch)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige