Hilfe für Bedürftige

Anzeige
Sie leiten die Hilfe für Bedürftige im Adventhaus, Ruth Dammann, Pastor Dennis Meyer und Heike Berndt (v.l.).Foto: Hanke

Essensausgabe im Adventhaus

Grindel. Morgens um 11 Uhr im Saal der Adventgemeinde Grindelberg: rund 40 Menschen setzen sich an einen Tisch in U-Form und frühstücken. Die meisten von ihnen sorgen gewöhnlich dafür, dass andere, arme Zeitgenossen etwas zu essen bekommen. Es sind die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bedürftigenarbeit, die gerade das 20jährige Jubiläum ihres Dienstes feiern. Jeden Montag wird ab 17 Uhr im Adventhaus, Grindelberg 15, Essen an alle ausgegeben, die kommen. Rund zehn Ehrenamtliche arbeiten in zwei Gruppen in diesem Dienst. Jede Gruppe ist alle zwei Wochen dran.
1992, als die Hilfe für Bedürftige ins Leben gerufen wurde, lief sie noch unter dem Namen Berberarbeit, weil sie sich in erster Linie an Obdachlose wandte. „Nach der Wende, als Hilfen für die Ostdeutschen organisiert wurden, entdeckte man plötzlich, dass es auch im Westen arme Menschen gab, und die waren in der Regel obdachlos“, erläutert Pastor Dennis Meyer, seit 2004 Pastor der Adventgemeinde. Inzwischen hat sich das Bild gewandelt. Die Gäste, die am Montag ins Adventhaus kommen, haben fast alle eine feste Bleibe, aber zu wenig Geld, um sich regelmäßige Mahlzeiten zu leisten. „Die meisten sind Hartz-IV-Arbeitslose. Auch viele ältere Menschen kommen, die ihre Rente größtenteils für die Miete ausgeben müssen“, erzählt die Gemeindevorsitzende Gudrun Gattmann. 20 bis 35 nehmen die Hilfe für Bedürftige in Anspruch. Sie kommen aus allen Teilen Hamburgs. Der Termin hat sich herumgesprochen. „Früher waren es mehr. Inzwischen gibt es viele staatliche Essensausgaben“, berichtet Dennis Meyer. Einige kommen schon seit der Gründung. Auch zum 20jährigen Jubiläum waren einige Stammgäste gekommen. Einer trug sogar Gedichte vor. Bald werden sie sich wieder zu einem festlichen Anlass versammeln, denn in jedem Jahr gibt es auch eine Weihnachtsfeier. (ch)
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
6
Hella Estebruegge aus Winterhude | 22.01.2013 | 18:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige