Kita City Nord feiert 10. Geburtstag

Anzeige
Die Kinder und Erzieher der Kita präsentierten den Besuchern ihr Lied Foto: Haas

Erste Kindertagesstätte in der Bürostadt von Hamburg ist „bundesweites Leuchtturmprojekt“

City Nord Ein außergewöhnliches Sommerfest fand kürzlich am Manilaweg statt: 100 Kinder, ihre Eltern und Geschwister feierten das zehnjährige Bestehen der Kita City Nord – zusammen mit ihren Gründern. Sieben Unternehmen und die Interessengemeinschaft City Nord (GIG) hatten einen Großteil der Baukosten übernommen und das einzigartige Gemeinschaftsprojekt gestartet: mit dem Kita-Träger Elbkinder und der Stadt Hamburg. Vor zehn Jahren konnten 60 Kinder von Mitarbeitern aus der Bürostadt ihre Kita beziehen: ein Meilenstein, der maßgeblich die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtern sollte. Zur Feier kamen Vertreter der in der City Nord ansässigen Unternehmen, auch Sozialsenatorin Melanie Leonhard und Elbkinder-Geschäftsführerin Franziska Larrá waren erschienen. „Eine Kita ohne ein Wohnumfeld zu bauen erschien uns damals als großes Wagnis“, sagte Larrá in ihrer Begrüßungsrede. Sie betonte die hervorragende Kooperation von Firmen und Eltern mit der Kita City Nord. Inzwischen seien benachbarte Kitas an der Betreuung der Vielzahl von Kindern beteiligt. Die Sozialsenatorin erinnerte an die Anfänge 2006, als die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zwar viel zitiert wurde, zugleich aber innovative, praxistaugliche Ansätze fehlten, ebenso wie Kita-Gutscheine. „Hamburg hat gezeigt, dass man sich trauen muss: Die Kita City Nord wurde zu einem Erfolgsmodell, in dem sich Unternehmen engagieren und sich auch inhaltlich in den Kita-Alltag einbringen“, lobte Melanie Leonhard. GIG-Geschäftsführer Ralf Heuß sprach allen Engagierten seinen besonderen Dank aus und begrüßte viele Kita-Eltern unter den Initiatoren. Der Erfolg dieser Kita zeige sich auch darin, dass sie schon zwei Jahre nach ihrer Gründung auf 100 Plätze erweitert wurde. Zur Feier 2009 kam die damalige Familienministerin Ursula von der Leyen und würdigte die Kita als „bundesweites Leuchtturmprojekt“. Beate Riege, Leiterin der Kita City Nord, lobte die gute Kooperation von Eltern, Kindern und Kita-Mitarbeitern: „Daraus entstehen viele gute Ideen und der Spaß an der Arbeit mit neugierigen und fröhlichen Kindern.“ Diese Arbeit wurde 2014 immerhin mit dem Hamburger Bildungspreis ausgezeichnet. Bei prächtigem Sommerwetter präsentierten die Kinder ihr Lied, bevor sie sich mit den Wasserspielen der Alsterdorfer Feuerwehr vergnügten. (wh)

Weitere Infos: www.elbkinder-kitas.de und www.city-nord.eu
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige