Kulturpreis für „Wir im Quartier“

Anzeige
Erhielten den Kulturpreis für das Projekt „Wir im Quartier – Refugees mit uns“ (v.l.) : Mazen Saleh, Suse Hartmann (Goldbekhaus), Miriam Krohn (Q8) und Gernot Krankenhagen (Kirchengemeinde Winterhude-Uhlenhorst) Foto: Hanke

Bezirksversammlung zeichnet Winterhuder Integration aus

Winterhude/Uhlenhorst Ganz im Zeichen der kreativen Arbeit mit Geflüchteten stand der Kulturpreis der Bezirksversammlung Hamburg-Nord 2016, der jetzt in der Hochschule für Bildende Künste am Lerchenfeld vergeben wurde. Da die Jury sich unter den vielen Einsendungen nicht für einen Preisträger entscheiden konnte, wurde der mit 2.500 Euro dotierte Kulturpreis, der seit 2005 jährlich vergeben wird, in diesem Jahr zweigeteilt.

„Wir im Quartier – Refugees mit uns“


Gewürdigt wurde dabei das Projekt „Wir im Quartier – Refugees mit uns“ des Goldbekhauses in Kooperation mit der Stadtteilinitiative Q8 „Wir im Quartier Winterhude“ und der Kirchengemeinde Winterhude-Uhlenhorst. 1.275 Menschen beteiligten sich seit der Gründung dieses Projektes 2015 an 16 Angeboten aus dem Bereich Kunst und Kultur. Wie zum Beispiel an den Welcome Movies oder einer Theatergruppe. Im Bereich Sport und Bewegung erreichte „Refugees mit uns“ sogar 2.600 Menschen, die sich an 13 Angeboten beteiligten. Für 70 Geflüchtete übernahmen 21 Interessierte Patenschaften. Es werden außerdem Schnell-Kurse für Köche angeboten. „Es wurde gemeinsam gekocht, gegessen und sich kennengelernt“, erzählte Suse Hartmann, stellvertretende Geschäftsführerin des Goldbekhauses, bei der Preisverleihung. Den Preis überreichte Ricarda Friedrich vom Ernst Deutsch Theater, die auch die Laudationes hielt, an Suse Hartmann, Miriam Krohn (Q8), Gernot Krankenhagen (Kirchengemeinde Winterhude-Uhlenhorst) und den Künstler Mazen Saleh, der im Rahmen des Projekts eine Theaterinszenierung erarbeitet hat. (ch)

Weitere Infos: Stadtteilinitiative Q8 „Wir im Quartier Winterhude“ und „Wir im Quartier – Refugees mit uns“
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige