Mühlenkamp, die Zweite

Anzeige
So sah der Mühlenkamp im ersten Bauabschnitt aus Foto: Archiv/wb

Nächster Bauabschnitt für Busbeschleunigung. Änderungen berücksichtigt

Winterhude Am Mühlenkamp sollte am Dienstag (7. April) der zweite Abschnitt der Baumaßnahmen für die Busbeschleunigung zwischen Körnerstraße und Poelchaukamp beginnen. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis zum 21. Juni, teilte die zuständige Verkehrsbehörde mit. „Die Bauausführung wird dem mit der Volksinitiative ‚Stopp des Busbeschleunigungsprogramms‘ getroffenen Konsens angepasst“, versichert Behördensprecherin Helma Krstanoski. Bei der Initiative „Unser Mühlenkamp“ hatte es zwischenzeitlich Zweifel gegeben, ob die Pläne noch rechtzeitig angepasst werden. Die Haltestelle Gertigstraße in Richtung stadtauswärts wird barrierefrei umgebaut und verlängert. Die Fahrbahn wird instandgesetzt und saniert und die Nebenflächen in Teilen neu hergestellt. Die Gehwege erhalten in den Kreuzungsbereichen Blindenleitstreifen, der Radverkehr rot eingefärbte Schutzstreifen auf der Fahrbahn. Eine langgezogene überfahrbare Mittelinsel zur Vermeidung von Zweite-Reihe-Parkern und ein Linksabbiegeverbot vom Mühlenkamp in die Gertigstraße werden als Provisorien hergestellt.

Die Maßnahmen im Überblick:

Der Mühlenkamp wird vom 7. bis 9. April von Gertigstraße bis Körnerstraße als Einbahnstraße Richtung stadteinwärts eingerichtet

Vom 10. April ab 7 Uhr bis zum 13. April um 4 Uhr wird der Straßenabschnitt
für den motorisierten Verkehr voll gesperrt. Zufahrten für Anlieger und den Anlieferverkehr sind in Absprache mit der Baufirma vor Ort möglich

Vom 13. April bis zum 24. Mai wird der Mühlenkamp zwischen Poelchaukamp
und Gertigstraße in Richtung stadteinwärts als Einbahnstraße eingerichtet

Für Asphaltarbeiten wird der Straßenabschnitt an den Wochenenden 14. bis
17. Mai (Himmelfahrt) und 23. bis 24. Mai (Pfingsten) voll gesperrt. Der Verkehr
wird dann über Semperstraße und Hans-Henny-Jahn-Weg umgeleitet. Der Mühlenkamp wird in dieser Zeit von beiden Seiten als Sackgasse ausgeschildert

Nach Abschluss der Maßnahmen im Fahrbahnbereich werden vom 25. Mai bis zum 21. Juni die verbleibenden Arbeiten in den Nebenflächen durchgeführt

Die Fußgänger sollen während der Bauzeit sicher an der Baustelle vorbeigeführt werden, heißt es. Für den Radverkehr werden während der Vollsperrungen Umleitungen ausgeschildert. Die Buslinien 6 und 25 werden während der Sperrungen der Kreuzungen über die Straßen Hans-Henny-Jahn-Weg – Barmbeker Straße – Semperstraße umgeleitet. Die Gegenrichtung folgt dem gleichen Streckenverlauf. (ba)
Anzeige
Anzeige
3 Kommentare
2.129
Kai Debus aus Alsterdorf | 08.04.2015 | 13:19  
393
Michael Kahnt aus Barmbek | 27.04.2015 | 10:51  
393
Michael Kahnt aus Barmbek | 06.05.2015 | 10:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige