Parkplätze bleiben

Anzeige
Mitte Juni berichtete das WB über Protest gegen den Wiesendamm-Umbau Repro: wb

Wiesendamm: Behörde stoppt Bezirk

Winterhude Auf dem Wiesendamm wird es nun doch keine Radfahrstreifen geben. Die Straßenverkehrsbehörde hat das Umbauprojekt jetzt gestoppt. Das Thema Wiesendamm-Umbau hatte für heftige Diskussionen gesorgt, nachdem SPD und Grüne Anfang dieses Jahres beschlossen hatten, zu Gunsten eines Radfahrstreifens mehr als 120 Parkplätze im Jarrestadt-Quartier aufzugeben. Polizist und Anwohner Uwe Schröder hatte sogar eine Internet-Aktion wider die befürchtete Parkplatznot gestartet (wir berichteten).
Nach dem rot-grünen Beschluss gingen alle davon aus, dass noch im Sommer der Umbau des Wiesendamms erfolgen würde. Nun die überraschende Kehrtwende: Die Straßenverkehrsbehörde hat das Projekt gestoppt, da „ein Radfahrstreifen die Interessen des Radverkehrs bevorzugt, ohne auf die bestehenden Quartiersbelange ausreichend Rücksicht zu nehmen. Dies entwickelt Auswirkungen auf die allgemeine Verkehrssicherheit im Quartier Jarrestadt, die die Straßenverkehrsbehörde nicht bereit ist, hinzunehmen.“ Das Papier liegt dem Wochenblatt vor.Die Straßenverkehrsbehörde ist der Auffassung, dass die Anzahl der Parkplätze aufgrund des Parkdrucks in der Jarrestadt nicht reduziert werden darf. Stattdessen fordert die Straßenverkehrsbehörde, aus dem Wiesendamm eine Tempo-30-Zone zu machen, den Radverkehr im Mischverkehr zu führen und den schwächeren Verkehrsteilnehmern wie beispielsweise Kindern) die Möglichkeit zu geben, einen Teil des Gehwegs zu benutzen.
Christoph Ploß, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Nord, und Philipp Kroll, Winterhuder Bezirksabgeordneter, hatten schon in der Vergangenheit genau das gefordert und sehen sich nun in ihrer Meinung bestätigt: „Es ist sehr erfreulich, dass die Straßenverkehrsbehörde die Bedenken der CDU teilt und die Parkplatzvernichtung in der Jarrestadt doch noch gestoppt wird.“ (ba)
Anzeige
Anzeige
4 Kommentare
26
Horst Holl aus Winterhude | 29.07.2015 | 17:54  
59
Klaus Sebaldt aus Barmbek | 30.07.2015 | 17:57  
15
kai dirksen aus Eppendorf | 02.08.2015 | 03:07  
393
Michael Kahnt aus Barmbek | 03.08.2015 | 08:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige